merken
Kamenz

Kamenz: Glasbrücke ist Gefahr für Vögel

Seit Jahren sind zwei Museen über eine gläserne Brücke miteinander verbunden. Eine Kamenzerin wurde hier kürzlich auf ein Problem aufmerksam.

Diese Glasbrücke in Kamenz verbindet das Museum der Westlausitz mit der Ausstellung der Kamenzer Stadtgeschichte im Malzhaus. Ab und zu fliegen Vögel dagegen. Eine Kamenzerin machte nun darauf aufmerksam.
Diese Glasbrücke in Kamenz verbindet das Museum der Westlausitz mit der Ausstellung der Kamenzer Stadtgeschichte im Malzhaus. Ab und zu fliegen Vögel dagegen. Eine Kamenzerin machte nun darauf aufmerksam. © Ina Förster

Kamenz. Julia Stelzner aus Kamenz war kürzlich mit ihren Kindern auf einem gemütlichen Spaziergang durch die Altstadt unterwegs, als sie beobachtete, wie einige Vögel den gläsernen Übergang zwischen Museum der Westlausitz und Malzhaus nicht als Hindernis erkannten und dagegen prallten. Ein Vogel war sofort tot, zwei lagen blutend im Schnee. Ihre Kinder waren natürlich erschrocken über den Vorfall.

Julia Stelzner nahm die verletzten Tiere sogar mit nach Hause, wo sie sich mittlerweile erholt haben. Und sie machte andere auf Facebook auf die Sache aufmerksam. Auch die Stadtverwaltung erfuhr so von dem Vorfall und nahm Kontakt zu ihr auf.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

"Wir können uns vorstellen, dass dies kein schöner Anblick war - vor allem für die Kinder. Wir haben uns mit einer Mitarbeiterin im Malzhaus in Verbindung gesetzt und nachgefragt, ob es sehr oft vorkommt, dass Vögel gegen die Glasbrücke fliegen. Sie bestätigte, dass es hin und wieder vorkommt, aber es sich keinesfalls um eine Massenerscheinung handelt", so Stadtsprecher Thomas Käppler.

Stadt prüft Möglichkeiten zum Schutz der Vögel

Julia Stelzner freut sich jedenfalls, dass die Angelegenheit ernst genommen wird und bringt Ideen zur Lösung des Problems vor. "Vielleicht nutzen schon ein paar aufgeklebte Silhouetten oder Figuren vom Museum? Das wäre auch noch ein Hingucker für die Kinder. Denn nichts tun und es so lassen, ist auch keine Option. Denn dann sterben ja trotzdem Vögel weiter", meint sie.

"Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine Silhouetten von Raubvögeln. Aber wir prüfen nun verwaltungsintern, ob es sinnvolle andere Möglichkeiten gibt, so etwas zu verhindern. In dieser Phase befinden wir uns zurzeit", so Käppler.

Im Übrigen habe die Glasbrücke in ihrer Optik aber auch einen Eigenwert, der in gewissem Umfang zu berücksichtigen sei, heißt es seitens der Stadtverwaltung. Ganz zukleben wird also nicht funktionieren. (if)

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz