merken
PLUS Kamenz

Kamenz: Der Kaiser kommt

In Dresden fiel die Kaisermania aus. Doch auf dem Hutberg dürfen die Fans Ende August mit Roland Kaiser feiern - unter besonderen Bedingungen.

Jetzt steht es fest: Ende August tritt Roland Kaiser auf der Hutbergbühne in Kamenz auf.
Jetzt steht es fest: Ende August tritt Roland Kaiser auf der Hutbergbühne in Kamenz auf. © Archivfoto: Ronald Bonß

Kamenz. Gute Nachricht für Roland-Kaiser- Fans: Ende August gibt’s für sie in Kamenz ein Wiedersehen mit ihrem Lieblingssänger. Zumindest für all jene, die eins der begehrten Tickets für das bereits seit vorigem Jahr ausverkaufte Konzert am 28. August auf der Hutbergbühne ergattert hatten.

Wegen der Corona-Lage war lange unklar, ob Kaiser tatsächlich auftreten kann. Am Freitag nun hat der Veranstalter Semmel Concerts mitgeteilt, dass das Konzert stattfindet – allerdings nicht an einem Tag, sondern wegen der vorgeschriebenen Halbierung der Zuschauerkapazität an zwei Tagen, am 28. und 29. August.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Dazu sei eine Umbuchung aller Tickets erforderlich. Der Ticketverkäufer Eventim werde alle Kartenkäufer benachrichtigen und über das Prozedere informieren. Zu beachten ist außerdem, dass die Kontaktdaten der Konzertbesucher erfasst werden und dass nur Menschen, die gegen Corona geimpft oder genesen sind beziehungsweise einen aktuellen Negativtest vorweisen können, Zutritt haben.

Alle anderen Konzerte bereits auf 2022 verschoben

Im vorigen Jahr waren alle auf der Hutbergbühne geplanten Konzerte wegen der Corona-Pandemie ausgefallen und auf 2021 verschoben worden. Zu Jahresbeginn war die Hoffnung auch noch groß auf eine gute Open-Air-Saison. Doch Ende März folgte bereits die erste Absage. Das für den 23. Juli geplante Konzert von Wincent Weiss wurde auf den 11. Juni 2022 verlegt. Peu a peu wurden dann alle weiteren großen Konzerte abgesagt und auf 2022 verschoben - bis auf das von Roland Kaiser.

Stattfinden soll am 5. September auf dem Hutberg zudem "Die große Johann Strauß Gala" mit dem Gala Sinfonie Orchester Prag. Das verspricht Veranstalter Klaus Wünsch. Das Ensemble habe schon über eine Million Gäste mit Musik, Tanz und Gesang begeistert. Es zähle zu den erfolgreichsten Operetten-Ensembles der heutigen Zeit, so Klaus Wünsch. Beim Konzert in Kamenz werde ein Querschnitt aus der Vielzahl der Operetten-Werke des großen Komponisten Johann Strauß zu erleben sein. (SZ/ha)

Eintrittskarten für die Gala gibt es in allen Vorverkaufsstellen der Sächsischen Zeitung, unter anderem in Kamenz, Theaterstraße 3, Telefon 03578 34475420, oder über die SZ- Ticket Hotline: 0351 84042002. Außerdem in den bekannten Vorverkaufsstellen in Großröhrsdorf und Bischofswerda.

Der Beitrag wurde am 13. August, 19 Uhr und am 19. August 2021, 17 Uh, aktualisiert.

Mehr zum Thema Kamenz