merken
Kamenz

Kamenz verschiebt Lessingtage

Wegen der Corona-Einschränkungen kann das Literaturfestival nicht wie geplant stattfinden. Davon ist auch die Verleihung des Lessingpreises betroffen.

Die Kamenzer Lessingtage werden in diesem Jahr verschoben.
Die Kamenzer Lessingtage werden in diesem Jahr verschoben. © SZ-Archiv/Matthias Schumann

Kamenz. Es ist ein Novum in der fast 60-jährigen Geschichte der Kamenzer Lessing-Tage. Die finden normalerweise im Januar und Februar, also in der Zeit zwischen Lessings Geburtstag und seinem Todestag statt. Das wird in diesem Jahr wegen der verhängten Corona-Einschränkungen nicht möglich sein. „An derartige Veränderungen musste man sich im vergangenen Jahr ja allerorten schon gewöhnen, so schmerzlich sie auch waren“, sagt Matthias Hanke vom Lessing-Museum. Nun trifft es auch die Lessingtage. „Ausfallen wird eines der ältesten Literaturfestivals in Deutschland dennoch nicht“, erklärt MAtthias Hanke.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Die Planung und Organisation hat das Museum schon ab dem vergangenen Sommer vorangetrieben. Es zeichnete sich aber an, dass die Veranstaltungsreihe zum Gedankenaustausch, zur Orientierung sowie zur Positionsbestimmung, coronabedingt für ein Livepublikum ausfallen muss.

Geplant ist nunmehr, die Kamenzer Lessing-Tage im Mai und Juni nachzuholen. Auch die Verleihung des Lessing-Preises des Freistaates Sachsen wird 2021 zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Die Kamenzer Lessing-Tage stehen 2021 unter dem Motto „Vereinnahmung, Verfolgung, Verführung. Literatur und Kunst im Dritten Reich“. Geplant sind Vorträge und Lesungen, eine Theateraufführung, zwei Konzerte und die Eröffnung einer Ausstellung zu Lessings Wirkungsgeschichte im Dritten Reich. Das genaue Programm wird bekannt gegeben, sobald die neuen Termine feststehen. (SZ)

Weiterführende Artikel

"Wenn Corona vorbei ist, dann..."

"Wenn Corona vorbei ist, dann..."

Wieder auftreten, mit dem Wohnmobil reisen, mehr Familienzeit - Bekannte Personen aus dem Kreis Bautzen sprechen über ihre Wünsche und Vorsätze für 2021.

Lessings letzte Lektüre findet Platz in Kamenz

Lessings letzte Lektüre findet Platz in Kamenz

Das Lessing-Museum rekonstruiert seit knapp zehn Jahren die Privatbibliothek des Aufklärers. Eins der Werke ist allerdings sehr begehrt bei den Scheichs im Orient.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zum kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz