merken
PLUS Kamenz

In Kamenz gibt es jetzt auch Sushi

Der Imbiss "Mama Wok" in der Altstadt existiert schon seit sieben Jahren. Nun hat der Betreiber sein Angebot erweitert. Ein Zufall half dabei.

Im "Mama Wok" in Kamenz gibt es jetzt auch Sushi. Inhaber Dam Quang Trung (l.) hat dafür zwei neue Mitarbeiter eingestellt: Sushi-Meister Bui Van Binh (M.) und seinen Sohn Bui Bao Quoc Trung.
Im "Mama Wok" in Kamenz gibt es jetzt auch Sushi. Inhaber Dam Quang Trung (l.) hat dafür zwei neue Mitarbeiter eingestellt: Sushi-Meister Bui Van Binh (M.) und seinen Sohn Bui Bao Quoc Trung. © Matthias Schumann

Kamenz. Ein bisschen Großstadtflair gibt es jetzt auch in den Altstadtgassen von Kamenz. Denn nun kann man hier auch Sushi kaufen - und zwar in großer Vielfalt. 60 verschiedene Angebote vom einfachen Sushi Maki bis hin zur opulenten Specialplatte für zwei Personen stehen beim Imbiss "Mama Wok" an der Poststraße zur Auswahl. Am Feiertag hatte sich hier schon eine Warteschlange gebildet. Und in den sozialen Medien ist viel Lob zu lesen. "Endlich nicht mehr bis nach Dresden fahren", schreiben viele auf Facebook. Und: "Wow, ein Tick Großstadtflair!"

Chef Dam Quang Trung führt seinen Laden bereits seit 2014. Jeder kennt den freundlichen Vietnamesen und seine Familie. Zwei Häuser hat er in der Altstadt über die Jahre saniert. Seine beiden Söhne lernen in der achten und zehnten Klasse. Ihre 16-monatige Schwester ist das Nesthäkchen der Familie und Papas ganzer Stolz. Ehefrau Thanh Hoa hilft im Geschäft mit.

Anzeige
Hier geht's beruflich nach oben
Hier geht's beruflich nach oben

Die Neustädter Berggasthöfe suchen ab sofort Restaurantfachmann/-frau und Koch/-in.

30 Jahre Erfahrung in Sushi-Restaurants

Bislang lag der Fokus in seinem Imbiss auf typischen vietnamesischen und thailändischen Speisen. Nun kommt der japanische Klassiker "Sushi" dazu. "Mich haben immer wieder Kunden danach gefragt. Und ich hatte es auf Vorbestellung schon länger im Angebot. Doch es ist eine zeitaufwändige Sache, und man braucht viel Erfahrung dafür", sagt der 46-Jährige.

Der Zufall brachte ihm vor Monaten einen Experten ins Haus. Der junge Vietnamese Bui Bao Quoc Trung, der in Kamenz öfter seine Freundin besuchte, holte ab und zu auch Essen im "Mama Wok". Man kam ins Gespräch, zum Beispiel über seinen Vater Bui Van Binh. Der ist ein angesehener Sushi-Meister, mittlerweile aber in Rente. "Da habe ich die Gelegenheit am Schopf gepackt und nachgefragt, ob er nicht Lust hätte, noch ein bisschen in Kamenz mitzuarbeiten", erzählt Dam Quang Trung. Und die hatte er.

Bui Bao Quoc Trung (r.) geht bei seinem Vater (M.) in die Lehre , um auch ein guter Sushi-Koch zu werden. Imbiss-Betreiber Dam Quang Trung (l.) freut sich über die Verstärkung.
Bui Bao Quoc Trung (r.) geht bei seinem Vater (M.) in die Lehre , um auch ein guter Sushi-Koch zu werden. Imbiss-Betreiber Dam Quang Trung (l.) freut sich über die Verstärkung. © Matthias Schumann

So ist der 67-Jährige seit dieser Woche festes Mitglied im "Mama Wok"-Team. Und er führt obendrein gleich noch seinen Sohn in die hohe Kunst des Sushi-Machens ein. 30 Jahre lang arbeitete er in großen Restaurants in Hamburg, München und Leipzig. "Damit haben wir einen echten Fachmann an unserer Seite", schwärmt der Chef.

Sushi ist ein japanisches Gericht aus erkaltetem, gesäuertem Reis, ergänzt mit rohem oder geräuchertem Fisch, Meeresfrüchten, Nori - einem getrockneten und gerösteten Seetang -,Gemüse, Tofu oder Ei. Grundsätzlich unterscheidet man zwei Grundformen: Maki und Nigiri. Auf diesen beiden basieren alle anderen Sushi-Variationen. Bei Maki werden Reis, Fisch und Gemüse meist mit einem Noriblatt gerollt – bei Nigiri liegt der Fisch lose auf dem Reis. Ganz elementar dabei: die Fischqualität!

Frische Zutaten kommen aus Radeberg

Doch wo kommen die Zutaten her, mit denen nun in Kamenz Sushi frisch zubereitet wird? Vor Ort dürfte es schwierig sein. "Wir holen die Waren täglich aus Radeberg. Dort gibt es einen Spezialhändler. Und auch jede Menge frischen Fisch", sagt Dam Quang Trung. Thunfisch, Garnelen, Flussaal - das alles kommt nun auch in Kamenzer Sushi-Röllchen.

Die ersten Test-Esser am Himmelfahrtstag waren voll des Lobes. "Wir entschuldigen uns trotzdem für die Wartezeit am ersten Tag. Der Ansturm war groß, aber wir werden uns einarbeiten", sagt der Imbiss-Chef. Zusätzliche Öffnungszeiten sollen helfen. Montag bis Sonnabend ist ab sofort 10 bis 19.30 Uhr offen.

Auch Imbiss im Bischheimer Bad läuft weiter

Familie Dam Quang ist angekommen in der Lausitz. "Natürlich haben wir Sehnsucht nach Vietnam, aber Kamenz ist nun auch unsere Heimat", sagt der 46-Jährige. Daheim im Norden Vietnams besucht die Familie aller zwei Jahre Vater, Bruder und Schwester. Durch Corona war das zuletzt aber nicht möglich.

Mit dem Sushi-Angebot bedient der Imbiss nun einen Trend, der auch einer Kleinstadt wie Kamenz gut zu Gesicht steht. Außerdem betreibt Dam Quang Trung weiterhin den Imbiss im Bischheimer Bad. Durch die Pandemie ist dort noch nicht geöffnet, aber die sinkende Inzidenz macht Hoffnung, dass sich das bald ändert. Sushi wird es dort allerdings nicht geben.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz