SZ + Kamenz
Merken

Wie Kamenz den Ochsenberg schützen will

Zwischen Kamenz, Neukirch und Schwepnitz soll Kies abgebaut werden. Jetzt hat der Kamenzer Stadtrat einen Beschluss gefasst, der das verhindern soll.

Von Reiner Hanke
 4 Min.
Teilen
Folgen
Wird es zwischen Kamenz, Neukirch und Schwepnitz einmal so aussehen? Um das zu verhindern, wollen die Anrainerkommunen jetzt erreichen, dass hier ein Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen wird.
Wird es zwischen Kamenz, Neukirch und Schwepnitz einmal so aussehen? Um das zu verhindern, wollen die Anrainerkommunen jetzt erreichen, dass hier ein Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen wird. © Kristin Richter

Kamenz/Neukirch. Die Natur zwischen Kamenz, Neukirch und Schwepnitz ist eine Oase für Menschen, Tiere und Pflanzen. Die Rede ist vom Ochsenberggebiet, wo es seltene Tier- und Pflanzenarten, Moore und Grauwacke-Kuppen gibt, zudem gilt das Gebiet als Wasserspeicher. Diesen sensiblen Naturraum möchte die Stadt Kamenz nun zusammen mit den weiteren Anrainerkommunen Neukirch, Schwepnitz und Königsbrück besonders schützen. Sie möchte erreichen, dass dieses Gebiet als Landschaftsschutzgebiet (LSG) offiziell unter Schutz gestellt wird. Das hat jetzt der Kamenzer Stadtrat beschlossen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!