merken
Kamenz

Kamenz: Turnhalle öffnet wieder für Sportler

Das Impfzentrum in der Sporthalle am Gymnasium hat geschlossen. Nach umfangreichen Wartungsarbeiten kann hier bald wieder Sport gemacht werden.

Die Zeiten des Impfzentrums in der Kamenzer Sporthalle neben dem Gymnasium an der Macherstraße sind vorbei. Ab Oktober übernimmt der Landkreis die Halle wieder.
Die Zeiten des Impfzentrums in der Kamenzer Sporthalle neben dem Gymnasium an der Macherstraße sind vorbei. Ab Oktober übernimmt der Landkreis die Halle wieder. © René Plaul

Kamenz. In der Kamenzer Sporthalle des Landkreises Bautzen am Gymnasium an der Macherstraße kann der Sportunterricht bald wieder beginnen. Seit dem Frühjahr 2020 mit der ersten Corona-Welle war daran nicht mehr zu denken. Zum einen wegen der Corona-Einschränkungen - und weil Mitte Dezember des Vorjahres das DRK in der Sporthalle damit begonnen hatte, das Corona-Impfzentrum für den Landkreis hier aufzubauen.

Auf Anfrage von Sächsische.de teilt der Kreis jetzt mit, dass der Mietvertrag mit dem DRK Sachsen wie vereinbart zum 30. September ende. Sabine Rötschke, Pressesprecherin im Landratsamt erklärt: „Das DRK wird bis zu diesem Tag alle Einbauten zurückbauen, den ursprünglichen Zustand herstellen und das Objekt an den Landkreis zurückgeben.“ Anschließend seien Wartungsarbeiten notwendig.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Ab November wieder für den Sport geöffnet

So werde die Halle an sich mit ihren technischen Anlagen, der Lüftung, den Toren, Fenstern und Vorhängen durch Fachfirmen geprüft und Schäden repariert. "Darüber hinaus werden auch die Sportgerätschaften kontrolliert, da diese ja seit geraumer Zeit nicht genutzt wurden" so Sabine Rötschke.

Die Arbeiten erfolgen durch beauftragte Firmen. Sie seien so koordiniert, dass ein reibungsloser und zügiger Ablauf erfolgen kann. „Somit steht die Turnhalle für Vereine und Schulen nach den Oktoberferien wieder uneingeschränkt zur Verfügung.“ Das wäre dann ab dem 1. November.

Im vorigen Jahr wurde die Drei-Feld-Sporthalle nach der ersten Corona-Welle mit Beginn des Schuljahres 2020/2021 nur relativ kurze Zeit wieder für den Schul- und Vereinssport freigegeben. Bereits Anfang November 2020 musste Freizeit- und Amateursport den Betrieb aufgrund neuer Corona-Regelungen einstellen. Der Schulsport fand teilweise noch statt, bis das Impfzentrum einzog. (SZ/ha)

Mehr zum Thema Kamenz