merken
Kamenz

Mehr Parkplätze auf dem Kamenzer Markt?

Die Fraktion der Linken im Stadtrat will Geschäftsleuten den Neustart nach dem Lockdown erleichtern - und hat dazu einen konkreten Vorschlag.

Auf dem Kamenzer Marktplatz soll es mehr Parkplätze geben, schlägt die Fraktion der Linken im Stadtrat vor. So will sie dem Innenstadt-Handel den Neustart nach dem Lockdown erleichtern.
Auf dem Kamenzer Marktplatz soll es mehr Parkplätze geben, schlägt die Fraktion der Linken im Stadtrat vor. So will sie dem Innenstadt-Handel den Neustart nach dem Lockdown erleichtern. © SZ-Archiv

Kamenz. Der Handel ist weitgehend im Corona-Lockdown. Kamenzer Stadträte machen sich derzeit Gedanken über das Danach und "wie man Gewerbetreibende und Händler in der Stadt bei der Belebung ihrer Geschäftstätigkeit unterstützen kann, wenn der Covid-19-Lockdown beendet ist". So formuliert es die Fraktion der Linken in einem Antrag, der jetzt an die Stadtverwaltung ging. Dabei geht es der Fraktion insbesondere um die Geschäfte im Zentrum um den Markt.

Dort sollten mehr Parkmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden, um den Handel zu beleben. Eine befristete Erweiterung des kurzfristigen, kostenfreien Parkens im Bereich des Marktes könne dazu beitragen, findet die Fraktion. Diese Option sollte geprüft und ermöglich werden, so der Vorschlag. Grundsätzlich gehe es dabei um die Ostseite des Marktes - gegenüber des Rathauses. In der nächstmöglichen Sitzung des Stadtrates solle der Antrag beraten werden.

Anzeige
Haben Demokraten Feindbilder?
Haben Demokraten Feindbilder?

Professor Armin Nassehi der LMU München spricht in einer kostenfreien Online Diskussion am 9. März über die offene Gesellschaft und ihre Feinde.

Grundsätzlich gehe es den Stadträten darum, die Ostseite des Marktes zum kurzzeitigen Parken außerhalb des Wochenmarktes zu öffnen. So könne mehr Kundschaft zum Einkaufen in den Stadtkern gezogen werden, zum Einkaufen oder um Dienstleistungen nutzen. Den Geschäftsleuten werde damit geholfen, die Folgen der pandemiebedingten Schließungen zu überwinden. (SZ/ha)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zur Anmeldung für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz