merken
PLUS Kamenz

Kamenz: Zwei Unfälle mit Verletzten

Rettungshubschrauber mussten am Freitag gleich mehrere Unfallopfer in Krankenhäuser fliegen. Außerdem entstand erheblich Sachschaden.

Rettungshubschrauber mussten am Freitag gleich mehrere Unfallopfer aus Kamenzer Ortsteilen in Krankenhäuser fliegen.
Rettungshubschrauber mussten am Freitag gleich mehrere Unfallopfer aus Kamenzer Ortsteilen in Krankenhäuser fliegen. © Marko Förster

Kamenz. Zu Verkehrsunfällen in Kamenzer Ortsteilen rückten am Freitag zweimal Rettungshubschrauber aus. In Liebenau kam es auf der Bernbrucher Straße zu einer schweren Kollision.

Ein 31-Jähriger war dort mit seinem Skoda unterwegs. In einer Linkskurve kam ihm ein 56-Jähriger mit seinem Volvo entgegen. Die Fahrzeuge kollidierten heftig miteinander. Beide Fahrer wurden so schwer verletzt, dass sie zur Behandlung in Krankenhäuser geflogen werden mussten. Der Sachschaden liegt bei 80.000 Euro.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

In Schiedel verunglückte am selben Tag ein 42-jähriger Kradfahrer mit seiner Honda. Vermutlich verlor er aufgrund von Rollsplitt in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über sein Krad und stürzte. Das Krad rutschte dabei unter einen vorausfahrenden Radlader. Auch den Mann brachte ein Rettungshubschrauber laut Polizei in ein Krankenhaus. (SZ)

Mehr zum Thema Kamenz