Kamenz
Merken

Knapp 4.000 Besucher beim Naturmarkt

Saisonale Lebensmittel und regionale Handwerksprodukte standen bei der 24. Auflage in Wartha im Mittelpunkt.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Beim Herbst Naturmarkt in Wartha kamen auch die Kinder beim bunten Markttreiben auf ihr Kosten.
Beim Herbst Naturmarkt in Wartha kamen auch die Kinder beim bunten Markttreiben auf ihr Kosten. © Karl Lorenz Richter

Malschwitz. Bummeln, schauen und staunen: Der Herbst-Naturmarkt lockte am Sonnabend fast 4000 Besucher auf das Gelände der Biosphärenreservatsverwaltung in den Malschwitzer Ortsteil Wartha. Zahlreiche Händler, Handwerker und Vereine stellten sich beim Markttreiben vor. Neben Pflanzen, Holz-, Töpfer- und Textilwaren gab es zudem ein großes Angebot an frischen Produkten von Händlerinnen und Händlern aus der Region.

„Die Vorführung zahlreicher Handwerke stellte auch in diesem Jahr wieder eine der Hauptattraktionen dar“, sagte Christina Schmidt an, die für die Öffentlichkeitsarbeit des Biosphärenreservats zuständig ist. So lernten Gäste das Schmieden kennen oder konnten dem Korbmacher und Sensendengler bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

jcdsic

Auch kulturell hatte der Naturmarkt einiges zu bieten. Das Figurentheater Moritz Trauzettel aus Bautzen verzaubere nicht nur die kleinen Besucher mit dem Puppenspiel „Dornröschen, die sorbischen Volkstanzgruppe Schmerlitz und die Big Band des „Klangfarben e.V.“ aus Jonsdorf rundeten das Markttreiben ab.

In Zeiten von Dürre und Borkenkäfer war auch die Aktionsfläche zum diesjährigen Motto „Wald und Waldentwicklung“ bei den Besuchern gefragt. Die Forsttechnikausstellung gab einen Einblick in das Arbeitsgerät von Waldarbeitern und Förstern. Niedliche Vierbeiner gab es bei der Präsentation verschiedener Jagdhunderassen zu sehen. Mit traditionellen Jagdsignalen und Jägermärschen sorgten die Parforcehornbläser Moritzburg und die Jagdhornbläsergruppe Neschwitz für die passende musikalische Umrahmung.

Der Termin für den nächsten Markt steht indes schon fest. Am 29. April wird zum Frühjahrs-Naturmarkt im kommenden Jahr eingeladen. (SZ)