Kamenz
Merken

Geld für Generationen-Garten und Park-Beleuchtung

Rund 200.000 Euro schüttet die Förderregion Heidebogen für Kleinprojekte aus. Haselbachtal und Königsbrück profitieren besonders davon.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Der Bischheimer Park soll einen behindertengerechten Zugang und LED-Beleuchtung erhalten. Dafür gibt es Fördergeld.
Der Bischheimer Park soll einen behindertengerechten Zugang und LED-Beleuchtung erhalten. Dafür gibt es Fördergeld. © Archivfoto: Matthias Schumann

Königsbrück. Das Haselbachtal und Königsbrück konnten in der aktuellen Förderrunde der Förderregion Heidebogen besonders viele Kleinprojekte erfolgreich ins Rennen um Gelder bringen. Insgesamt wurden über 40 Vorschläge eingereicht. 31 davon erhalten nun eine Förderung. Das teilte der Heidebogen mit. 14 Projekte befinden sich im Raum zwischen Laußnitz, Kamenz und Königsbrück.

200.000 Euro gibt es insgesamt zu verteilen. Für drei Projekte reichten die finanziellen Mittel aus diesem Fördertopf nicht mehr. Sechs Vorhaben wurden abgelehnt, weil sie die vorgegebenen Kriterien nicht erfüllten.

Bischheimer Park attraktiver

Über Geld für drei Projekte kann sich Königsbrück freuen. So wird das Freizeitzentrum profitieren. Dort soll der Dachboden für den Jugendtreff hergerichtet werden. Außerdem will die Stadt in die technische Ausstattung des Rathaussaals investieren und in das Außengelände der Kita Regenbogen.

Im Haselbachtal sind es sogar vier Vorhaben. So will die Kita Haselburg einen ungenutzten Schrebergarten zum Generationen-Garten umgestalten. Außerdem soll der Park Bischheim einen behindertengerechten Zugang und LED-Beleuchtung erhalten. Die Gemeinde Neukirch investiert in ihre Trauerhallen. Und an der Samendarre in Laußnitz wird investiert. Auf der Spielfläche dort gibt es bereits ein Holzgerät. Das wird jetzt durch eine wetterfeste Tischtennisplatte für größere Kinder ergänzt.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Die einzelnen Investitionen dürfen einen Gesamtbetrag von 12.500 Euro nicht überschreiten. Gefördert werden 80 Prozent der Kosten. (SZ/ha)