merken
Kamenz

Pulsnitz: Kulturaufgaben wieder bei der Stadt

Ab 2022 übernimmt die Stadt Pulsnitz wieder die Aufgaben für Tourismus und Kultur. Das hat vor allem zwei Gründe.

Das Haus des Gastes gehört bisher zur Kultur- und Tourismus gGmbH. Dieses wie auch andere Kultureinrichtungen der Stadt gehen jetzt wieder in die Hand der Stadt.
Das Haus des Gastes gehört bisher zur Kultur- und Tourismus gGmbH. Dieses wie auch andere Kultureinrichtungen der Stadt gehen jetzt wieder in die Hand der Stadt. © Matthias Schumann

Pulsnitz. Die Kultur und Tourismus gGmbH wird aufgelöst. Ihre Aufgaben soll zukünftig wieder die Stadt Pulsnitz übernehmen. Der Stadtrat beschloss in seiner jüngsten Sitzung, dass Bürgermeisterin Barbara Lüke (parteilos) alle dafür notwendigen Maßnahmen einleiten soll.

Seit 2012 gibt es die Gesellschaft, zu der das Museum Pfefferkuchen Schauwerkstatt, das Stadtmuseum, die Bibliothek, die Pulsnitzinformation und der Pulsnitzer Anzeiger gehören. Alleiniger Gesellschafter ist die Stadt Pulsnitz. Ein Gutachten, dass im Herbst vorgestellt wurde, besagt, dass aus betriebswirtschaftlicher wie auch aus organisatorischer Sicht die Zurückführung in die Stadt sinnvoll sei. „Insbesondere sind Synergieeffekte im Stadtmarketing und der Kultur- und Wirtschaftsförderung weiterhin nutzbar und ausbaubar“, heißt es in der Begründung. Außerdem werden Kosten von rund 7.000 Euro pro Jahr gespart.

Anzeige
Ihre neue Küche – Zuhause mit dem Profi planen!
Ihre neue Küche – Zuhause mit dem Profi planen!

Bei der Küchenplanung zu Hause kommt der Experte direkt zu Ihnen - und nicht umgekehrt. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier!

Der bisherige Geschäftsführer der Gesellschaft Andreas Jürgel soll Sachgebietsleiter werden, alle Mitarbeiter wechseln in die Stadtverwaltung. Außerdem soll ein Kulturausschuss gebildet werden. (SZ/Hga)

Mehr zum Thema Kamenz