SZ + Kamenz
Merken

Künftig gibt's kein Camentzer Nachtgeflüster mehr

15 Jahre lang bot das Klitzekleinkunst-Team besondere Stadtführungen durch Kamenz an. Jetzt löst es sich auf - aus mehreren Gründen.

Von Ina Förster
 2 Min.
Teilen
Folgen
Sebastian Pieper, Steffen Lorenz und Günter Haberstroh (v.l.) gehörten seit vielen Jahren zum Klitzekleinkunst-Team, das in Kamenz besondere Stadtführungen anbot. Jetzt löst die Truppe sich auf.
Sebastian Pieper, Steffen Lorenz und Günter Haberstroh (v.l.) gehörten seit vielen Jahren zum Klitzekleinkunst-Team, das in Kamenz besondere Stadtführungen anbot. Jetzt löst die Truppe sich auf. © Ina Förster

Kamenz. Über 15 Jahre lang führten die Nachtgespenster der Klitzekleinkunst Kamenz Tausende Zuschauer beim Camentzer Nachtgeflüster über das holprige Pflaster ihrer Heimatstadt. Doch nun hat es sich ausgeflüstert. Grund hierfür sind in erster Linie fehlende Zeit und ein stetig wachsender Kraftaufwand, informiert die Gruppe.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!