merken
PLUS Kamenz

Baum droht in Stromleitung zu stürzen

Mehrere Feuerwehren mussten am Dienstag in Ohorn ausrücken. Das Wetter war der Auslöser dafür - auch in einem benachbarten Ort.

In Ohorn musste die Feuerwehr am Dienstagnachmittag einen Baum fällen, der in eine Stromleitung zu stürzen drohte.
In Ohorn musste die Feuerwehr am Dienstagnachmittag einen Baum fällen, der in eine Stromleitung zu stürzen drohte. © Freiwillige Feuerwehr Ohorn

Ohorn/Steina. Zu einem Feuerwehreinsatz ist es am Dienstagnachmittag in Ohorn gekommen. Wie von der freiwilligen Feuerwehr des Ortes zu erfahren war, drohte ein Baum an der Steinaer Straße in eine Stromleitung zu stürzen. Durch Schneefall und Nebel waren die Äste zu schwer geworden. Es bestand die Gefahr, dass große Äste abbrechen.

Kurz nach 16 Uhr fuhr die Feuerwehr Ohorn zum Einsatzort. Auch Kameraden der Feuerwehr aus Pulsnitz wurden mit hinzugerufen, weil diese über ein Fahrzeug mit Drehleiter verfügen. Auch der Energieversorger Enso war mit vor Ort. Zuerst sei der Baum in Richtung einer Wiese gesichert und anschließend gefällt worden, um so die Gefahr zu beseitigen.

Anzeige
Ihre Berufserfahrungen sichtbar machen
Ihre Berufserfahrungen sichtbar machen

Der neue „ValiKom Transfer“ - Alle Verfahren der IHK Dresden und Handwerkskammer Dresden wurden bisher erfolgreich beendet!

Einen ähnlichen Einsatz gab es am Dienstagnachmittag auch in Steina. Das war aus der Rettungsleitstelle in Hoyerswerda zu erfahren. Auch dort drohten Äste eines Baumes abzubrechen. In Steina war die ortsansässige freiwillige Feuerwehr im Einsatz. (SZ/Hga)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz