Merken
Kamenz

Elstra: Zeugen zu Vandalismus gesucht

In Elstra wurde in der Silvesternacht die Scheibe einer Bushaltestelle gesprengt. Gibt es Bürger, die etwas gesehen haben?

 1 Min.
Nur noch Scherben sind von der Scheibe am Buswartehäuschen in Elstra übrig geblieben.
Nur noch Scherben sind von der Scheibe am Buswartehäuschen in Elstra übrig geblieben. © Stadtverwaltung

Elstra. Ein kleines Feuerwerk gehört zu Silvester dazu, auch wenn es beim vergangenen Jahreswechsel aufgrund der Corona-Bestimmungen Einschränkungen gab. Geböllert werden durfte nicht im öffentlichen Raum, sondern nur vom eigenen Grundstück aus. Nicht alle haben sich daran gehalten, und es kam auch zu Zerstörungen an Briefkästen und Ähnlichem.

So ein Vorfall ereignete sich auch im Elstraer Ortsteil Prietitz. „Dort haben unbekannte Täter die Scheibe das Buswartehäuschen gesprengt“, berichtet Bürgermeister Frank Wachholz (Runder Tisch). Das Häuschen steht an der Bischofswerdaer Straße, in der Nähe des Gartencenters. Durch die Zerstörung der Scheibe entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro, der aus Geldern der Stadt beglichen werden muss. Für die Reparatur ist laut Bürgermeister jetzt geplant, eine Plexiglasscheibe in das Bushäuschen einzusetzen.

Anzeige StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Frank Wachholz hat keine Anzeige bei der Polizei erstattet. Er hofft vielmehr darauf, dass sich die Täter vielleicht selbst bei der Stadt melden oder dass Zeugen das Treiben in der Silvesternacht beobachtet haben. (SZ/Hga)

Zeugen können sich an die Stadtverwaltung wenden, Telefon: 035793 810

Mehr zum Thema Kamenz