merken
Kamenz

Kamenzer laufen für krebskranke Kinder

Das traditionelle Gans-Ablaufen rund um den Deutschbaselitzer Großteich fand auch diesmal statt - aber anders als gewohnt und mit einem schönen Nebeneffekt.

Jörg Demski (l.) von der Initiative Sonnenstrahl in Kamenz freut sich mit Norbert Adler, Chef des Sportvereins Aufbau Deutschbaselitz, über den Spendenerfolg im Rahmen des Gans-Abrennens um den Großteich.
Jörg Demski (l.) von der Initiative Sonnenstrahl in Kamenz freut sich mit Norbert Adler, Chef des Sportvereins Aufbau Deutschbaselitz, über den Spendenerfolg im Rahmen des Gans-Abrennens um den Großteich. © Verein SV Aufbau

Kamenz. Einen tollen Nebeneffekt hatte in diesem Jahr das Gans-Ablaufen rund um den Deutschbaselitzer Großteich: 1.885 Euro Spenden kamen für den Verein "Sonnenstrahl" in Dresden zusammen. Dieser kümmert sich um krebskranke Kinder und deren Angehörige.

Das Gans-Ablaufen findet sonst immer am 1. Weihnachtsfeiertag statt - und das seit 20 Jahren. Doch das Jubiläumsjahr konnte corona-bedingt nicht so gefeiert werden, wie es sich die Initiatoren gewünscht hatten. Doch alle Laufbegeisterten konnten sich trotzdem sportlich betätigen - und zwar länger als gewöhnlich.

Anzeige
Fit und ohne Erkältung durch den Winter
Fit und ohne Erkältung durch den Winter

Nicht nur ein gesunder Lebensstil, auch ein Griff in die Phytothek kann dabei helfen, den Körper zu stärken. Professionelle Beratung gibt es in den StadtApotheken.

Wer zwischen dem 20. Dezember 2020 und dem 3. Januar 2021 individuell die Fünf-Kilometer-Runde um den Großteich zu Fuß, mit Hund, Kinderwagen oder per Fahrrad absolvierte, hatte die Möglichkeit, sich am Ziel den beliebten Urkunden-Stempel abzuholen. Der Sportverein Aufbau Deutschbaselitz hatte am Eingang des Sport- und Freizeitzentrums eine Stempelbox deponiert.

Geschmückter Aufbau-Bus als Spendenbox

Mit der Aktion wollte der Verein aber auch Gutes tun und damit den Verein "Sonnenstrahl" aus Dresden unterstützen. In Kamenz hat sich um Jörg Demski schon länger eine Initiative für den Verein etabliert. Diese freute sich riesig über die Idee.

Sozusagen als rollende Spendenbox stand deshalb in besagtem Zeitraum der geschmückte Aufbau-Weihnachtsbus vor Ort bereit. Dort konnten die Läufer Geld einwerfen. Am Ende kamen so fast 2.000 Euro zusammen.

"Was nur möglich ist, wenn wir zusammenstehen", freut sich Jörg Demski. "Der gemeinsame Sport und die wunderbare Verbindung, denen Hilfe zu geben, denen die Corona-Zeit zusätzlich harte Einschnitte bringt, ist einfach toll", sagt der Kamenzer. "Die kleinen Helden sind immer bei uns. Ich danke allen Spendern von Herzen!"

Kamenzer organisiert immer wieder Spendenaktionen

Der Vater einer neunjährigen Tochter weiß, was das Thema bedeutet. Sein Kind erkrankte vor sechs Jahren an einem seltenen Nierenkrebs. Aktuell ist das Mädchen glücklicherweise gesund. Jörg Demski trat kurz nach der Diagnose in den Sonnenstrahl-Verein ein und begann sich zu engagieren. Er wurde zuerst Mitmacher, später Vordenker der Initiative Kamenz. Sammlungen und Stammzellenspende-Aktionen stellt er seitdem mit Gleichgesinnten auf die Beine.

"Ich bin der Meinung, dass diese Krankheit ein öffentliches Podium braucht, eine starke Lobby. Damit es vorwärtsgeht - mit der Forschung, den Medikamenten, aber auch mit der Aufklärung im Kleinen. Treffen kann es schließlich jeden", sagt Jörg Demski.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz