merken
PLUS Kamenz

Kamenz: Ärger über Abfallberg

Neben einem denkmalgeschützten Haus landet immer mehr Müll. Anwohner stört das. Was die Stadt jetzt unternimmt.

Der Müllberg auf einem Grundstück an der Bautzner Straße in Kamenz wächst stetig. Viele Anwohner stört das. Das Haus steht unter Denkmalsschutz.
Der Müllberg auf einem Grundstück an der Bautzner Straße in Kamenz wächst stetig. Viele Anwohner stört das. Das Haus steht unter Denkmalsschutz. © privat

Kamenz. Seit mehr als einem Jahr wächst im Garten der Bautzner Straße Nummer 86 in Kamenz ein Müllberg. Langsam, aber kontinuierlich. "Im Sommer ist davon nicht viel durch das Grün zu sehen, jetzt dafür umso mehr", so SZ-Leser Manfred Delitzscher, der um die Ecke wohnt.

Ihn und auch andere Anwohner und Spaziergänger stört der Schandfleck seit Längerem. "Viele interessierte auch, was überhaupt mit dem Objekt geschehen soll", sagt der Kamenzer. Der Standort sei ziemlich dominant und biete zurzeit keinen schönen Anblick. Dabei steht das Objekt seit vielen Jahren unter Denkmalsschutz.

LandMAXX - Baumärkte und Baustoffzentren
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

An der prägnanten Ecklage treffen Bautzner Straße und Mühlweg aufeinander. Die Einfahrt zum Herrental ist viel befahren. Es sei schade um das ruinöse Haus. Dem Betrachter fällt vor allem die Sphinx am Giebelfenster auf. Baugeschichtlich ist das zweigeschossige Haus von 1765 von Bedeutung. Vor allem das Mansarddach, ein Segmentbogenportal sowie der Schlussstein begeistern Fachleute.

"Das Gebäude und angrenzende Grundstück befinden sich im Privateigentum, und es steht auch auf der Denkmalliste", so Stadtsprecher Thomas Käppler.

Das Haus stammt aus dem 18. Jahrhundert. Der Verfall schreitet voran, eine Gefahr für die öffentliche Ordnung und Sicherheit sei es laut Stadtverwaltung aber noch nicht.
Das Haus stammt aus dem 18. Jahrhundert. Der Verfall schreitet voran, eine Gefahr für die öffentliche Ordnung und Sicherheit sei es laut Stadtverwaltung aber noch nicht. © privat

Von den Ablagerungen auf dem betreffenden Grundstück gehe allerdings noch keinerlei Gefahr für die öffentliche Ordnung und Sicherheit aus. "Deshalb kann die Stadt aus rechtlicher Sicht nicht gegen den Schandfleck vorgehen. Wir werden den Eigentümer freundlich auffordern, den Müll auf seinem Grundstück zu beseitigen. Zumal der Maschendrahtzaun an einigen Stellen heruntergetreten ist. Auch Fremde haben so Zugang", so Thomas Käppler.

Und erfahrungsgemäß ziehe Müll immer weiteren Müll an. Was der Hausbesitzer in naher Zukunft vor hat mit dem Objekt, ist aktuell allerdings nicht bekannt.

Weiterführende Artikel

Säckeweise Müll eingesammelt

Säckeweise Müll eingesammelt

Auf Spaziergängen ärgerte sich ein Ehepaar aus Miltitz über Müll am Straßenrand. Jetzt packte es an - und konnte nicht wegtragen, was da zusammenkam.

Ärger über Dreckecke

Ärger über Dreckecke

Dosen, Flaschen und Plastabfälle liegen in der Nähe des Kamenzer Kauflands. Auch wenn er nicht schuld ist, darum kümmern muss sich der Eigentümer.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz