merken
PLUS Kamenz

Kamenz: Safe Club darf bald öffnen

Wegen Brandschutz-Auflagen ist der Jugendtreff im Keller des Stadttheaters seit Monaten geschlossen, jetzt gibt es eine Lösung.

Daniel Hassert und Celine van Tankeren wünschen sich, dass nach langer Pause endlich wieder Leben in den Kamenzer Safe Club kommt.
Daniel Hassert und Celine van Tankeren wünschen sich, dass nach langer Pause endlich wieder Leben in den Kamenzer Safe Club kommt. © René Plaul

Kamenz. Noch ist der Safe Club, Kamenzer Jugendtreff und Musikclub im Keller des Kamenzer Stadttheaters, geschlossen und das schon seit Monaten. Hintergrund sind Brandschutzauflagen. Knackpunkt ist eine Brandschutztür. Nun gibt es eine gute Nachricht. Die Lieferung der Tür erfolge in der kommenden oder in der Woche darauf. Das teilte jetzt die Stadt mit. Vereinsmitglieder, wie Daniel Hassert und Celine van Tankeren,  hatten zuletzt die unklare Zukunft beklagt. Die Brandschutztür ist eine Voraussetzung, um zumindest in kleinem Rahmen wieder öffnen zu können. 

Die Lieferung verzögerte sich allerdings, auch bedingt durch die Corona-Krise. Ende August sei die dringend erwartete Tür dann zwar eingetroffen, erklärt nun die Stadt. Durch einen Produktionsfehler allerdings nicht maßgerecht. Sie war zu groß. Bis Ende September soll nun der Einbau eines passenden Exemplares erfolgen. Es habe also nicht an der Stadtverwaltung gelegen, dass es zu Verzögerungen kam,  lässt diese wissen. Wenn die Brandschutztür montiert sei, könne der Club wieder öffnen.

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Es geht um den Schutz der Nutzer

Die Nutzung des Clubs ist theoretisch mit bis zu 40 Personen ohne Veranstaltungen möglich. Allerdings unter den geltenden Corona-Einschränkungen zunächst nur mit maximal 25 Personen. Das ist zumindest eine konkrete Aussicht für die Wiedereröffnung des Club-Betriebs nach Monaten der Pause.

Schlechter sieht es mit dem Veranstaltungsbetrieb mit bis zu 95 Gästen aus. Der werde auf längere Sicht ausfallen müssen. Auch dabei spielt der Brandschutz eine große Rolle. Es sind umfangreiche Umbauten am Stadttheater notwendig. Die werden 2021/22 stattfinden. Eher werde im Klub kein Veranstaltungsbetrieb möglich sein. Letztlich würden die Mängel im Bereich des Brandschutzes ja zum Schutz der Nutzer, des Eigentümers und der Allgemeinheit abgestellt, erklärt Stadtsprecher Thomas Käppler. (SZ/ha)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ können Sie sich hier anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz