merken
Kamenz

Kamenz: Tischler zeigen ihre Gesellenstücke

Für ihren Abschluss müssen künftige Tischler eine besondere Arbeit abliefern. Die Ergebnisse sind jetzt in Kamenz zu sehen.

Die richtigen Werkzeuge gehören beim Tischler immer mit dazu. Am Sonnabend sind Gesellenstücke von Tischler-Lehrlingen in Kamenz zu sehen.
Die richtigen Werkzeuge gehören beim Tischler immer mit dazu. Am Sonnabend sind Gesellenstücke von Tischler-Lehrlingen in Kamenz zu sehen. © Symbolfoto: dpa/Hendrik Schmidt

Kamenz. Die Lehre ist vorbei, das Berufsleben startet. Für ihren Abschluss müssen künftige Tischler eine besondere Arbeit abliefern: ein Möbelstück oder auch Bauteile aus Holz für ein Haus. Bei ihrem Gesellstück zeigen die Auszubildenden, was sie gelernt haben. Diese Gesellenstücke sind am Sonnabend, dem 24. Juli, in Kamenz zu sehen.

„Wir wollen der Öffentlichkeit die Möglichkeit geben, die Gesellenstücke der künftigen Tischler des Abschlussjahrganges 2021 in Augenschein zu nehmen“, erklärt Sabine Gotscha-Schock, Geschäftsführerin der Tischlerinnung Bautzen.

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

Vom fachlichen Können der Auszubildenden nach Beendigung der dreijährigen Lehrzeit in den verschiedenen Spezialgebieten können sich die Besucher an etwa 30 Ausstellungsstücken überzeugen. Die Vielfalt der Teile ist groß, und der Kreativität der Lehrlinge waren keine Grenzen gesetzt. So sind unter anderem zwei Betten, vier Haustüren, sieben Schreibtische und verschiedene Wohnzimmermöbel zu sehen. Die Lehrlinge sind zur Ausstellung auch mit anwesend. (SZ)

Ausstellung der Gesellenstücke der Tischlerlehrlinge, 24. Juli, 13.30 bis 15.30 Uhr, BSZ Kamenz, Jahnstraße 11

Mehr zum Thema Kamenz