SZ + Kamenz
Merken

Vergessener Topf sorgt für Wohnungsbrand

Ein vergessener Topf auf dem Herd sorgte offenbar für einen Brand in Königsbrück. Drei Hausbewohner wurden dabei leicht verletzt.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Bei einem Küchenbrand in Königsbrück wurden drei Personen leicht verletzt,
Bei einem Küchenbrand in Königsbrück wurden drei Personen leicht verletzt, © Archiv/René Meinig (Symbolfoto)

Königsbrück. Offenbar durch Unachtsamkeit hat es am Sonntagvormittag in einer Küche eines Wohnhauses an der Bahnhofstraße in Königsbrück gebrannt. Eine 25-jährige Wohnungsinhaberin vergaß wohl einen Topf auf dem Herd, wie ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz berichtet.

Die Flammen zerstörten Teile der Kücheneinrichtung. Der Rauch machte mehrere Räume vorerst unbewohnbar. Die Kameraden der Feuerwehr löschten das Feuer. Die Inhaberin der Wohnung und zwei weitere Hausbewohner erlitten leichte Verletzungen. Der Brandschaden belief sich nach Informationen der Polizei auf etwa 15.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (SZ)