merken
Kamenz

Neues Wohngebiet wird erschlossen

In Panschwitz-Kuckau ist die Nachfrage nach Bauland groß. Jetzt wird dem Rechnung getragen.

Im Panschwitz-Kuckau soll in diesem Jahr ein neues Wohngebiet erschlossen werden.
Im Panschwitz-Kuckau soll in diesem Jahr ein neues Wohngebiet erschlossen werden. © Symbolbild: dpa

Panschwitz-Kuckau. Rund 200.000 Euro will der Abwasserzweckverband „Am Klosterwasser“ (AZV) in diesem Jahr in Baumaßnahmen investieren. Hauptschwerpunkt ist die Erschließung des Baugebietes „Am Mittelweg“ in Panschwitz-Kuckau. Das geht aus dem aktuellen Wirtschaftsplan des Verbandes hervor. Dafür plant der AZV 150.000 Euro im Haushalt ein. Davon kommen 116.000 Euro aus Eigenmitteln und 34.000 Euro aus Beiträgen.

Im Baugebiet „Am Mittelweg“ stehen von privater Hand zwei Bauplätze und seitens der Gemeinde 17 Bauplätze zur Verfügung. „Das Interesse ist enorm. Wir haben mindestens 30 Anfragen“, sagt Markus Kreuz, Bürgermeister in Panschwitz-Kuckau und zudem AZV-Verbandsrat. „Die meisten Interessenten sind Rückkehrer. Sie stammen aus der Gegend. Oder sie haben hier ihr Elternhaus und starken Bezug zur sorbischen Heimat.“

Anzeige
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter

Die Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Derzeit läuft durch die Gemeinde Panschwitz-Kuckau für die Grundstücke die genaue Kosten-Ermittlung und die Erschließungsplanung. Ab Mitte Februar soll der Verkauf der Grundstücke beginnen. Im frühen Sommer startet die eigentliche Erschließung. „Wir wollen sie noch 2021 abschließen“, so Markus Kreuz. Der AZV ist dabei wichtiger Partner. (AK)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zum kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz