merken
PLUS Kamenz

Rettungshund findet vermisste Frau im Wald

Eine 70-Jährige Pulsnitzerin wird am Montagabend vermisst. Die Suche findet am frühen Dienstagmorgen ein glückliches Ende - dank eines Hundes.

Eine Rettungshundestaffel suchte in der Nacht von Montag zu Dienstag eine vermisste Frau aus Pulsnitz. Die 70-Jährige wurde schließlich in einem Waldgebiet gefunden.
Eine Rettungshundestaffel suchte in der Nacht von Montag zu Dienstag eine vermisste Frau aus Pulsnitz. Die 70-Jährige wurde schließlich in einem Waldgebiet gefunden. © Archivfoto: Rocci Klein

Pulsnitz. Ein Rettungshund hat eine vermisste Frau am Dienstag in den frühen Morgenstunden aufgespürt. "Am Montagabend meldete eine Angehörige die Seniorin aus Pulsnitz als vermisst", berichtet Polizeisprecherin Anja Leuschner.

Anzeige
Moderner Wohnen? Wann, wenn nicht jetzt!
Moderner Wohnen? Wann, wenn nicht jetzt!

Neue Fassade, Dach, Bad oder eine Solaranlage? Die Kreissparkasse Bautzen bietet finanzielle Lösungen - auch für altersgerechtes Wohnen.

Die Frau wurde zuletzt am Vorabend gesehen und führte weder Handy noch Handtasche mit sich. Da eine Gefahr für die Gesundheit der 70-Jährigen nicht auszuschließen war, leiteten die Polizisten sofortige Suchmaßnahmen ein. Sie kontaktierten die umliegenden Krankenhäuser, suchten das Haus und die nähere Umgebung ab und setzten einen Personenspürhund ein.

Die Maßnahmen blieben zunächst erfolglos. In der Nacht traf dann die Rettungshundestaffel ein. Der Spezialhund setzte an der letzten Fährte des Spürhundes an und führte die Beamten schließlich zu der Vermissten. Nach fast achtstündiger Suche fand die Rettungshundestaffel die Frau in einem Waldgebiet in der Nähe ihres Wohnortes. Die Frau hatte Glück im Unglück. Sie kam leicht verletzt und unterkühlt ins Krankenhaus. (SZ)

Mehr zum Thema Kamenz