merken
PLUS Kamenz

Auf Gegenfahrbahn an Verkehrsinsel vorbei

Zwei Autofahrer haben durch ihr Verhalten in Pulsnitz den Verkehr gefährdet. Für einen der beiden hat das Folgen.

Ein 20-Jähriger, der durch seine Fahrweise den Verkehr gefährdete, wurde jetzt in Pulsnitz von einer Polizistin gestoppt.
Ein 20-Jähriger, der durch seine Fahrweise den Verkehr gefährdete, wurde jetzt in Pulsnitz von einer Polizistin gestoppt. © Symbolbild: Rene Meinig

Pulsnitz. Die Fahrer eines Skodas und eines Audis haben jetzt den Verkehr in Pulsnitz gefährdet. Auf der Großröhrsdorfer Straße fuhren die Autos eine Weile lang ohne ersichtlichen Grund nebeneinander. „Am Wettinplatz setzten die Fahrer ihr Verhalten sogar an einer Verkehrsinsel fort. Der Skoda fuhr auf der Gegenfahrbahn am Überweg vorbei“, berichtet Polizeisprecherin Anja Leuschner. Ein entgegenkommender schwarzer VW Golf musste eine Gefahrenbremsung machen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Eine Polizistin, die privat in dem Bereich unterwegs war, versetzte sich in den Dienst und konfrontierte den 20-jährigen Skoda-Fahrer auf einem Parkplatz mit seinem Verhalten. Der Deutsche erhielt eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Vorfall ereignete sich am 31. März gegen 19.45 Uhr. Die Polizei sucht nun Zeugen, besonders den VW-Fahrer. (SZ)

Anzeige
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!

Mit einem Crowdfundingprojekt unterstützt die Volksbank Dresden-Bautzen eG gemeinnützige Projekte.

Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 03594 7570.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz