merken
Bautzen

Schmöll-Putzkau: Im Rausch die Kontrolle verloren

Die Polizei stellte mehrere Alkohol-Sünder am Wochenende im Landkreis Bautzen. Einer krachte in eine Hecke. Ein anderer fuhr in Schlangenlinien durchs Dorf.

Die Polizei stellte mehrere Alkohol-Sünder am Wochenende im Landkreis Bautzen, u. a. in Schmölln-Putzkau.
Die Polizei stellte mehrere Alkohol-Sünder am Wochenende im Landkreis Bautzen, u. a. in Schmölln-Putzkau. © Symbolfoto/Rene Meinig

Bautzen. Am Sonnabendmorgen verlor in Schmölln-Putzkau ein 42-jähriger Dacia-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er fuhr in einen Zaun und beschädigte zehn Meter Hecke.

Ein Atemalkoholtest ergab dann auch noch, dass der Mann mit 1,42 Promille unterwegs war. Den Gesamtsachschaden gibt die Polizei mit 6.000 Euro an. Gegen den Deutschen wird nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Er war nicht der einzige Alkoholsünder im Landkreis Bautzen, den die Polizei am Wochenende erwischte. Wegen Trunkenheit im Straßenverkehr muss sich auch ein Radfahrer verantworten. Den stellten Beamte in der Nacht zum Sonnabend in Ringenhain. Der 15-jährige Deutsche war den Polizisten durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Der Jugendliche sei mit 1,86 Promille unterwegs und absolut fahruntauglich gewesen.

Ein weiterer Blaufahrer ging der Polizei bereits am Freitagabend im Königswarthaer Ortsteil Wartha ins Netz. Der 61-jährige Deutsche steuerte seinen Opel in Schlingerfahrt. Einer Polizeistreife fiel der merkwürdige Fahrstil auf und bei der Kontrolle auch Alkoholgeruch. Mit 0,64 Promille erwartet den Mann ein einmonatiges Fahrverbot sowie ein entsprechendes Bußgeld. (SZ)

Mehr zum Thema Bautzen