merken
PLUS Kamenz

Pulsnitz: Ärger mit Umleitungsdschungel

In der Stadt wird an vielen Stellen gebaut. Vor allem für die Kliniken ist das ein Problem - und bleibt es auch noch längere Zeit.

Die Pulsnitzer Schlossklinik versucht, Besucher und Lieferanten mit eigenen Hinweisen durch den Umleitungsdschungel zu führen.
Die Pulsnitzer Schlossklinik versucht, Besucher und Lieferanten mit eigenen Hinweisen durch den Umleitungsdschungel zu führen. © Matthias Schumann

Pulsnitz. Die Stadt Pulsnitz ist in diesem Jahr besonders mit Baustellen geplagt. So wühlen sich seit Monaten Monteure fürs schnelle Internet durch den Ort.  Außerdem wird an der Brücke über die Pulsnitz gebaut. Die Ortsdurchfahrt ist gesperrt. Der innerstädtische Umleitungsverkehr zwängt sich mit Ampelreglung durch Nebenstraßen.

Von den Umleitungen besonders heftig betroffen sind die Pulsnitzer Vamed-Kliniken. Ein Baustopp an der Brücke ließ die Emotionen besonders hochkochen. Nun sind zwar wieder Bauleute zu sehen, aber der Ärger über die Situation bleibe, so Kliniken-Geschäftsführer Carsten Tietze.

Anzeige
Content Sales Manager (m/w/d) gesucht!
Content Sales Manager (m/w/d) gesucht!

Die DDV Media sucht für ihre Standorte Bautzen, Görlitz, Pirna und Meißen kreative Verstärkung.

Permanent sei die Klinik deswegen der Kritik von Angehörigen der Patienten, Lieferanten, Geschäftspartnern und Besuchern ausgesetzt. Der Grund: Sie finden schwer durch den Baustellendschungel. Dazu komme die Unklarheit, wie es an der Brücke weitergeht. Er wünsche sich eine deutlich aktivere Kommunikation, sagt Tietze, um die vielen Menschen, die mit der Klinik zu tun haben, besser vorbereiten zu können.

Für Krankentransporte ist die Lage schwierig

Dem Klinikchef geht es um verständlich ausgeschilderte Umleitungen, um den Zeitplan der Bauarbeiten, um Veränderungen dabei. Er verstehe die Wechselwirkungen zwischen den unterschiedlichen Beteiligten wie Stadt, Kreis und Landesbehörde. Aber es müsste besser zusammenspielen. 

Der Geschäftsführer verweist auf die Sondersituation der Klinik mit Hunderten Mitarbeitern und Patienten. Gerade auch für die Krankentransporte sei die Situation problematisch. Die bringen Patienten aus entfernten Regionen und seien mit Pulsnitz eben nicht so vertraut.  „Wir müssen deshalb frühzeitig informieren können, Partnern und Patienten aktiv Umleitungsstrategien anbieten, aber wir laufen den Informationen hinterher.“ Die Brückenarbeiten sollen nun bis Ende 2020 gehen, das habe er über Umwege erfahren. 

Doch tatsächlich sieht es noch schlechter aus. Nach Informationen des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) muss der Brückenbau umgeplant werden. Eine Fertigstellung zum Jahresende sei nicht mehr möglich. Momentan entstehe ein neuer Zeitplan. Hintergrund seien die komplizierten Verhältnisse im Baugrund, die in der Voruntersuchung nicht absehbar gewesen seien.  

Klinikchef wünscht sich Infos aus einer Hand

Also dauern die Umleitungen in Pulsnitz noch länger an. Doch für die zuständige Verkehrsbehörde im Landratsamt gibt es offenbar keinen Handlungsbedarf. Aus Bautzen heißt es unmissverständlich: “Aus unserer Sicht ist die Umleitung klar und eindeutig ausgeschildert.“ Der Kreis bietet zudem an, bei Fragen oder Anregungen könne sich die Klinik „gern an das Straßenverkehrsamt des Landkreises als zuständige Straßenverkehrsbehörde im Rahmen der Umleitung“ wenden. 

In allen anderen Fragen  verweist der Kreis auf das Lasuv. Dessen Sprecherin  Rosalie Stephan sagt: "Wir verstehen die Problematik." Man wisse um die einschneidenden Beeinträchtigungen für so sensible Einrichtungen wie die Kliniken. Das Amt werde sich mit der Klinikleitung zur Abstimmung in Verbindung setzen.

Carsten Tietze hört das gern. Dennoch ärgert ihn dieses Hin und Her zwischen den Ämtern. Er wünscht sich Informationen aus einer Hand: „Die Behörden sollten sich mehr als Dienstleister verstehen.“  Seiner Meinung nach müsste es eine zentrale Koordinationsstelle geben, die über Straßenbauten informiert und Betroffene einbezieht.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz