merken
PLUS Kamenz

Pulsnitz: Bankangestelle verhindert Betrug

Eine Seniorin wollte viel Geld abheben. Das kam einer Frau verdächtig vor. Sie fragte nach - und bewahrte die 86-Jährige so vor finanziellen Schaden.

Beinahe hätte ein Seniorin in Pulsnitz viel Geld an Betrüger übergeben - wäre nicht eine aufmerksame Bankangestellte eingeschritten.
Beinahe hätte ein Seniorin in Pulsnitz viel Geld an Betrüger übergeben - wäre nicht eine aufmerksame Bankangestellte eingeschritten. © Symbolfoto: dpa

Pulsnitz. Eine aufmerksame Bankangestellte hat in Pulsnitz am Donnerstagnachmittag eine ältere Dame vor großem finanziellen Schaden bewahrt. Sie wurde stutzig, als die 86-jährige Frau in der Filiale 20.000 Euro abheben wollte, berichtet Sebastian Ulbrich von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz.

Wie sich herausstellte, wäre die Seniorin offenbar beinahe auf eine aktuelle Betrugsmasche hereingefallen. Wie die Frau berichtete, hatte sie einen Anruf ihrer angeblichen Nichte erhalten. Diese berichtete davon, einen Verkehrsunfall verursacht zu haben. Mit einer Zahlung von 100.000 Euro könne die Seniorin die Nichte vor dem Gefängnis bewahren. Deshalb wollte die 86-Jährige viel Geld abheben.Die Bankangestellte schritt ein, so dass es nicht zu einer Geldübergabe kam. Jetzt ermittelt die Kamenzer Polizei wegen des Verdachts des Betrugs. (SZ)

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz