SZ + Kamenz
Merken

Wie die Sanktionen gegen Russland einer Friseurin zu schaffen machen

Anja Wittmann aus Kamenz nutzt seit vielen Jahren Haarfarben und andere Produkte einer Kosmetikmarke aus Sankt Petersburg. Das führt jetzt zu Problemen.

Von Ina Förster
 4 Min.
Teilen
Folgen
Noch kann die Kamenzer Friseurmeisterin Anja Wittmann mit den Produkten ihres russischen Kooperationspartners Estel arbeiten. Doch die gibt es in Deutschland bald nicht mehr. Sie muss sich neu orientieren.
Noch kann die Kamenzer Friseurmeisterin Anja Wittmann mit den Produkten ihres russischen Kooperationspartners Estel arbeiten. Doch die gibt es in Deutschland bald nicht mehr. Sie muss sich neu orientieren. © Matthias Schumann

Kamenz. Der Angriffskrieg Russlands in der Ukraine bringt auch für deutsche Verbraucher immer mehr Einschränkungen mit sich. Neben vielen lebenswichtigen Dingen wie Kohle, Stahl, Eisen, Papier und Kunststoff erweiterte die Europäische Union die Liste der Sanktionen gegen Russland noch einmal um einige Güter.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!