merken
Kamenz

Mehr Platz für Beachvolleyball in Räckelwitz

Der Verein Viktoria hat mit großem ehrenamtlichen Engagement das Spielfeld vergrößert. Davon profitieren Spieler - und auch Zuschauer.

Die nächste Saison kann kommen. Spieler der einzelnen Teams präsentieren das neue Spielfeld der Beachvolleyball-Anlage in Räckelwitz.
Die nächste Saison kann kommen. Spieler der einzelnen Teams präsentieren das neue Spielfeld der Beachvolleyball-Anlage in Räckelwitz. © Verein

Räckelwitz. Volleyball wird in Räckelwitz schon eine ganze Weile gespielt. Mannschaften treten in der Bezirksliga und der Kreisklasse im Wettkampfbetrieb an. Aber auch der Breitensport findet großen Anklang. Im vergangenen Jahr wurde im Verein Viktoria Räckelwitz eine neue Idee geboren. „Wegen der großen Nachfrage beim Captains-Cup hätte man gern das Turnier erweitert oder auch mal einen Mixed-Wettbewerb angeboten. Im Frühjahr kam noch der Druck durch Corona hinzu, das Volleyballtraining lieber draußen durchzuführen. Aber auf einem Spielfeld kommt man da nicht weit“, erklärt Gernot Schweitzer vom Verein. Plan war es, den Beachvolleyballplatz zu vergrößern.

Nach gründlicher Recherche, Vorbereitung und Projektvorstellung bei der Gemeinde stellte der Verein dann im September dieses Jahres den
Antrag auf Sportförderung des Freistaates Sachsen. „Der Fördermittelbescheid erreichte uns Mitte Oktober – rechtzeitig genug, um die Zeit zu nutzen und mit vielen tatkräftigen Helfern unseren Traum von einer größeren Beachvolleyballanlage in die Tat umsetzen zu können“, erklärt Gernot Schweitzer die Vorgehensweise.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Sportler haben mit angepackt

Mitte Oktober ging es los. Zuerst musste die 25 mal 12 Meter große Spielfelderweiterung ausgebaggert werden. Anschließend wurden über 70 Meter Borde für die Spielfeldeinfassung gesetzt. Danach kam der Sand. 180 Tonnen wurden innerhalb von zwei Tagen mit dem Laster angefahren und dann mit Schubkarren und Schaufeln auf der nun rund 550 Quadratmeter großen Fläche verteilt. Mitglieder aller fünf Volleyballmannschaften des Räckelwitzer Vereins halfen dabei tatkräftig mit. Im Nachgang kamen noch einmal vier Transporte mit Mutterboden dazu, um die Bordhöhe und Fahrspuren auszugleichen. Im Frühjahr nächsten Jahres werden noch die Netzanlagen sowie ein Ballfangnetz installiert.

In Rekordzeit und mit viel ehrenamtlichem Engagement ist eine moderne Zwei-Feld-Beachvolleyball-Anlage entstanden, die die Voraussetzungen für spannenden Volleyballsport in Räckelwitz bietet. „Wir freuen uns schon jetzt auf viele Teilnehmer und Zuschauer bei Captains-Cup, Satkula-Beach-Tour, Workwub und weiteren Turnieren“, so Gernot Schweitzer. Diese Baumaßnahme wird mitfinanziert aus Steuermitteln des Landes Sachsen. Insgesamt kostete der Bau der Anlage reichlich 10.000 Euro. (SZ)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz