merken
PLUS Kamenz

18-Jähriger bei Unfall verletzt

Nahe Schmeckwitz hat sich am Mittwochabend ein Skoda überschlagen. Schuld daran soll ein anderes Fahrzeug sein.

Stark beschädigt wurde dieser Skoda, als er am Mittwochabend bei Schmeckwitz von der Straße abkam. Der Fahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.
Stark beschädigt wurde dieser Skoda, als er am Mittwochabend bei Schmeckwitz von der Straße abkam. Der Fahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. © Lausitznews/Ricardo Herzog

Räckelwitz. Ein Verletzter und 8.000 Euro Schaden sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Mittwochabend zwischen Schmeckwitz und Wendischbaselitz ereignet hat. Gegen 20.30 Uhr kam ein 18-Jähriger mit einem Skoda in Nähe des Kreisverkehrs von der Fahrbahn ab. Wie Augenzeugen berichten, überschlug sich das Auto und blieb auf einem angrenzenden Feld liegen.

Der Fahrer gab gegenüber der Polizei an, dass ihm ein unbekanntes Auto zu weit auf seiner Fahrspur entgegen gekommen sei, berichtet Franziska Schulenburg von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz. Beim Ausweichen habe er die Kontrolle über den Skoda verloren.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Der junge Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, das Auto geborgen. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Schmeckwitzer Feuerwehr mit sechs Kameraden im Einsatz.

Die Polizei ermittelt wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht Zeugen. Hinweise nehmen das Revier Kamenz jede andere Polizeidienststelle entgegen. (SZ)

Polizeirevier Kamenz: Telefon 03578 3520

Der Beitrag wurde am 18. März um 13.15 Uhr aktualisiert.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz