merken
Kamenz

Königsbrück: Parkanordnung wird geändert

Am Topfmarkt kommt es häufig zu Engstellen und Rückstau. Durch Schrägparken soll das Problem behoben werden.

Eng geht es am Topfmarkt in Königsbrück zu. Jetzt soll die Parkanordnung geändert werden.
Eng geht es am Topfmarkt in Königsbrück zu. Jetzt soll die Parkanordnung geändert werden. © Matthias Schumann

Königsbrück. Am Topfmarkt in Königsbrück wird es eine Änderung der Parkanordnung geben. Das beschloss der Stadtrat auf seiner jüngsten Sitzung. Demnach sollen an bestimmten Stellen die Auto nicht mehr längs zur Straße sondern quer zu Fahrtrichtung abgestellt werden. Der Vorschlag für diese Änderung kam von der Arbeitsgruppe Verkehr.

Der Bereich des Topfmarktes ist spätestens nach dem Zuzug einer Kinderarztpraxis stark frequentiert. Viele Königsbrücker suchen hier einen Parkplatz. An der Einmündung von der Alten Poststraße sowie der Einfahrt in die Gartenstraße kommt es durch gerades Parken zu Engstellen und einem Rückstau. "Auch für Einsatzfahrzeuge sind diese Engstellen meist kaum oder schwer befahrbar", heißt es in der Begründung der Arbeitsgruppe. Dieses Problem kann gelöst werden, wenn Autos auf der Seite des Friseursalons und des Kinderarztes, von der Alten Poststraße kommend, schräg einparken.

Anzeige
Hier wird die Zukunft entwickelt
Hier wird die Zukunft entwickelt

Spitzenforschung und Lehre auf hohem Niveau gibt es auch außerhalb von Großstädten und Ballungszentrum: nämlich an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Aufgabe der Stadtverwaltung ist es nun, für entsprechende Kennzeichnung auf der Höhe des Topfmarktes 1 zu sorgen. "Mittels dieser schrägen Parkanordnung wird die Zufahrt von der Alten Poststraße aus verbreitert und die Ausfahrt an der Einmündung zur Gartenstraße verbessert", so die Arbeitsgruppe. Dieses Modell werde zunächst für drei Monate getestet. (SZ/Hga)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zum kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz