Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kamenz
Merken

Straße nach Zerna gesperrt - Umleitung für Busse zwischen Königswartha und Kamenz

Ab Dienstag wird auf der Straße zwischen Deutschbaselitz, Piskowitz und Zerna gebaut – unter Vollsperrung. So wirkt sich das auf Autofahrer und Busnutzer aus.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Straße zwischen Deutschbaselitz, Piskowitz und Zerna weist Schäden auf und wird deshalb jetzt saniert.
Die Straße zwischen Deutschbaselitz, Piskowitz und Zerna weist Schäden auf und wird deshalb jetzt saniert. © Anne Hasselbach

Deutschbaselitz/Zerna. Autofahrer müssen sich ab dieser Woche auf eine weitere Baustelle einstellen. Am Dienstag, dem 25. Juni 2024, beginnen Arbeiten auf der Staatsstraße 97 zwischen Zerna, Piskowitz und Deutschbaselitz. Darüber informiert Rosalie Stephan, Pressesprecherin beim Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv).

Auf dem rund 5,4 Kilometer langen Abschnitt sollen die Binderschicht der Fahrbahn und die Asphaltdeckschicht erneuert werden. „Der Baubereich wird in drei Teilabschnitte unterteilt“, erklärt die Pressesprecherin. Alle Arbeiten sollen voraussichtlich bis zum 26. Juli 2024 abgeschlossen sein. Zur Höhe der Kosten machte das Amt keine Aussagen.

Fakt ist, dass während des Baus die Straße in dem Bereich voll gesperrt werden muss. Eine großräumige Umleitung macht sich erforderlich. Diese führt ab Kamenz über die S95, weiter über die S100 nach Panschwitz-Kuckau, weiter nach Siebitz und von dort über die S101 in Richtung Crostwitz. Die Umleitung für die Gegenrichtung verläuft entgegengesetzt.

Durch den Straßenbau kommt es auch zu Veränderungen im Busverkehr. Dies betrifft die Linie 791 – also die Linie von Königswartha nach Kamenz. Nach Aussage von Sabine Rötschke, Pressesprecherin im Landratsamt Bautzen, können die Haltestellen in Piskowitz, Rosenthal, Laske, Schmerlitz, Schönau, Cunnewitz und Ralbitz nicht bedient werden. Für Zerna/Gränze wird eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. „Es gibt einen angepassten Umleitungsfahrplan, der ab 28. Juni gefahren wird. Vom 25. bis 27. Juni können die Busse mit einer Ausnahmegenehmigung durch die begonnene Baustelle fahren“, erklärt Sabine Rötschke. (SZ/Hga)

Der Umleitungsfahrplan ist im Internet zu finden.