merken
Kamenz

Kamenz: Verkehrskontrolle hoch zu Ross

Die Polizeireiterstaffel der Bereitschaftspolizei unterstützte vor Kurzem das Kamenzer Revier. Das sorgte durchaus für Erstaunen.

Die Polizeireiterstaffel des Bereitschaftspolizeipräsidiums unterstützt auch das Kamenzer Polizeirevier ab und zu. Wie hier bei der Verkehrskontrolle am 19. März auf der Weststraße.
Die Polizeireiterstaffel des Bereitschaftspolizeipräsidiums unterstützt auch das Kamenzer Polizeirevier ab und zu. Wie hier bei der Verkehrskontrolle am 19. März auf der Weststraße. © Privat: Janet Fochler

Kamenz. Verkehrskontrolle mit 2 PS - da staunten viele Kamenzer nicht schlecht. Die Polizeireiterstaffel des Bereitschaftspolizeipräsidiums war am 19. März wieder einmal in den granitbepflasterten Altstadtgassen unterwegs. Dieser Einsatz sorgte für Aufmerksamkeit, aber auch kleine Unsicherheiten. Eine SZ-Leserin beobachtete die außergewöhnliche Verkehrskontrolle und die Reaktionen darauf beispielsweise an der Weststraße.

Während viele interessiert nachfragten, sei eine ältere Autofahrerin sichtbar aufgeregt gewesen. "Man konnte sehen, dass die Dame regelrecht zitterte und ängstlich war", so SZ-Leserin Janet Fochler. Wohl auch, weil man im Normalfall nicht mit berittenen Polizisten rechnet.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Auch Corona-Regeln werden kontrolliert

Bei den Polizistinnen zu Pferd handelt es sich um Kräfte der Polizeireiterstaffel des Bereitschaftspolizeipräsidiums. Diese hat ihren Sitz in Großerkmannsdorf. Unter anderem unterstützt sie in unregelmäßigen Abständen die Polizeireviere der Direktionen.

Deren Aufgabenbereiche umfassen sowohl Maßnahmen der Gefahrenabwehr und Strafverfolgung als auch die Kontrolle des ruhenden und fließenden Verkehrs sowie präventiv polizeiliche Aufgaben. "Aktuell finden zudem die Bestimmungen der Sächsischen Corona-Schutzverordnung besondere Beachtung bei der Streifentätigkeit", so Franziska Schulenburg von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz.

Wollen Verkehrsteilnehmer nicht verängstigen

Während dieser Maßnahmen bietet sich der Polizeireiterstaffel die Möglichkeit, sich mit den Dienstpferden zu präsentieren. Oft wird vom Pferd aus kontrolliert. Die Situation sei dabei allerdings von mehreren Faktoren abhängig. Verhält sich das Pferd weiterhin ruhig bei der Kontrolle? Können die Polizistinnen - sollten sie zur Kontrolle doch abgestiegen sein - im Nachgang wieder problemlos aufsitzen?

"Zudem fließt die Einschätzung bezüglich der Eigensicherung mit ein. Keineswegs ist jedoch beabsichtigt, die Verkehrsteilnehmer zu verängstigen oder einzuschüchtern", heißt es auf Nachfrage.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz