merken
Kamenz

Blick in die Baugrube für neue Lehrlinge

Ein Tiefbauunternehmen aus Medingen bietet im Februar eine besondere Art der Berufsorientierung an. Die ist trotz Corona möglich.

Bauunternehmerin Janet Lange versucht, Lehrlinge zu finden - und das auf ungewöhnliche Weise.
Bauunternehmerin Janet Lange versucht, Lehrlinge zu finden - und das auf ungewöhnliche Weise. © Arvid Müller

Medingen/Laußnitz. Beim Heinz Lange Bauunternehmen aus Medingen können zukünftige Lehrlinge am 3. Februar die Arbeit eines Tiefbauunternehmens erleben - direkt in der Baugrube. Die Stärke des Baubetriebes ist seit einigen Jahren der Spezialtiefbau, deshalb will man potentielle Azubis mit in die Tiefe nehmen und ihnen dabei zeigen, wie ihre zukünftige Arbeit aussehen kann.

Seit 33 Jahren steht das Unternehmen für Erschließungen und Tiefbauarbeiten jeder Größe. Um hierfür das entsprechende Fachpersonal vorhalten zu können, setzt Geschäftsführerin Janet Lange auf den firmeneigenen Nachwuchs. „Bei uns lernen die zukünftigen Facharbeiter von der Pike auf alles rund ums Thema Tiefbau“, informiert Lange. „Und im Normalfall übernehmen wir auch alle nach der Ausbildung.“

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

Tiefbau auf der Großbaustelle kennenlernen

Nur ist es momentan nicht ganz so leicht, an mögliche Interessenten für eine Ausbildung zu kommen: Die Schulen sind geschlossen, Azubimessen finden nicht statt und auch Vereine oder Jugendclubs dürfen momentan nicht arbeiten. „Daher laden wir Interessierte für Mittwoch, den 3. Februar, auf eine unserer Großbaustellen an der Dresdner Stauffenbergallee ein“, so Janet Lange weiter. Auf einer großen Fläche im Dresdner Norden entstehen mehrere Mehrfamilienhäuser. Momentan wird dort eine große Baugrube ausgehoben, um Platz für die Tiefgarage zu schaffen.

Wer am 3. Februar um 10 Uhr bei einer Tour in die Tiefe dabei sein möchte, muss sich coronabedingt per Mail unter [email protected] anmelden. Das Bauunternehmen bildet aktuell Baugeräteführer, Bau- und Landmaschinenmechatroniker, Straßenbauer und vor allem Tiefbaufacharbeiter und Beton- und Stahlbetonbauer aus.

„Die aktuelle Situation ist gerade für das gesamte Handwerk extrem schwierig. Deshalb versuchen wir auf diesem Weg, Nachwuchs für uns zu gewinnen. In der Hoffnung, dass viele das Zuhause Rumsitzen satthaben und endlich mal wieder an die frische Luft wollen, freuen wir uns auf zahlreiche ausbildungswillige Interessenten. Mit ihnen graben wir anderen gerne eine Grube“, so Janet Lange mit einem Augenzwinkern. (SZ)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zum kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz