merken
Kamenz

Zwei Robinien für den Schlosspark

Die Arbeiten am Barockschloss Oberlichtenau gehen weiter. Jetzt gibt es ein besonderes Geschenk.

Noch ziemlich überwuchert sieht die Freitreppe im Park des Schlosses von Oberlichtenau aus. Jetzt werden zwei Bäume an der Treppe gepflanzt.
Noch ziemlich überwuchert sieht die Freitreppe im Park des Schlosses von Oberlichtenau aus. Jetzt werden zwei Bäume an der Treppe gepflanzt. © privat

Oberlichtenau. Am 3. Oktober sollen um 10 Uhr im Park des Barockschlosses Oberlichtenau zwei Robinien gepflanzt werden. "Es gibt im Park eine alte Treppenanlage, die früher einmal von zwei großen Bäumen flankiert war, die aber inzwischen leider gefällt sind", erklärt Schlossbesitzer Andreas von Hünefeld. Um das alte Erscheinungsbild dieser Treppenanlage wieder herzustellen, wird er diese zwei Bäume besorgen. 

Das Geld für die Robinien kommt zum einen vom Ortschaftsrat Oberlichtenau und vom Dresdener Heidebogen. Vertreter vom Ortschaftsrat wie auch dem Heidebogen werden bei der Pflanzaktion am Nationalfeiertag dabei sein. Auch die Pulsnitzer Bürgermeisterin Barbara Lüke ist eingeladen. Mit einer kleinen Feier und etwas Musik kommen die Bäume dann an die alte Treppenanlage.

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Die Gründung des Fördervereins „Freundeskreis Barockschloss Oberlichtenau“ steht kurz vor dem Abschluss. "Die Unterlagen liegen derzeit beim Registergericht, und ich rechne in den nächsten Tagen mit der offiziellen Registrierung", sagt Andreas von Hünefeld. Der Vorstand schlägt vor, für die Mitgliedschaft einen Jahresbeitrag von 12 Euro zu erheben. (SZ/Hga)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz