merken
Bautzen

Kandidaten im Kreuzverhör

Wer will im Landtag welche Themen anpacken? Antworten gibt’s nächste Woche beim Wahlforum in Bautzen.

© Landeszentrale für politische Bildung

Bautzen. Wenige Tage vor der Landtagswahl haben die Bautzener Gelegenheit, sechs Kandidaten zu befragen und mit ihnen zu diskutieren. Die Landeszentrale für politische Bildung lädt für den 27. August ins Steinhaus zum Wahlforum ein. Dann werden die Direktkandidaten jener sechs Parteien auf dem Podium sitzen, deren Einzug in den sächsischen Landtag realistisch erscheint: Marko Schiemann (CDU), Heiko Kosel (Die Linke), Harald Baumann-Hasske (SPD), Jörg Urban (AfD), Siegfried Kühn (Bündnis 90/Grüne) und Mike Hauschild (FDP). Sie treten im Wahlkreis 56 an, der neben Bautzen auch die Stadt Weißenberg sowie die Gemeinden Doberschau-Gaußig, Großdubrau, Hochkirch, Kubschütz und Malschwitz umfasst. Auch deren Einwohner sind eingeladen, das Forum zu nutzen, um herauszufinden, wer ihre Interessen am besten vertritt.

Ziel ist eine sachliche, durchaus auch kontroverse Debatte über zentrale Fragen der Landespolitik. Über welche Themen genau gesprochen wird, bestimmt das Publikum. Zu Beginn der Veranstaltung kann jeder Besucher auf einer Tafel markieren, welche Bereiche – etwa innere Sicherheit, Bildung oder Energiepolitik – ihm besonders wichtig sind. Die am meisten markierten werden dann zur Diskussion gestellt.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Bereits seit Juni läuft das Projekt der Landeszentrale, die in Kooperation mit den großen Tageszeitungen Freie Presse, Sächsische Zeitung und Leipziger Volkszeitung erstmals in allen 60 sächsischen Wahlkreisen solch ein Forum organisiert. (SZ/MSM)

Wahlforum zur Landtagswahl am 27. August, 19 Uhr, im Steinhaus Bautzen, Steinstraße 37, Einlass ab 18.30 Uhr

Mehr zum Thema Bautzen