merken

Karl-May-Festtage mit neuer Internetseite

Das Festival wirbt mit einem neuen Webauftritt für sich und macht Lust auf das diesjährige Spektakel.

© SZ/Nina Schirmer

Von Jonathan Hülsmann

Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Radebeul. Den Besuchern der Seite springt sofort ein großes Bild von Karl May und Indianern mit Pfeil und Bogen auf Pferden entgegen. Darunter sieht man mehrere Reiter, die alle wichtigen Informationen zusammentragen. Denn nach dem Herbst- und Weinfest und dem Weihnachtsmarkt „Lichterglanz und Budenzauber“ wurde nun auch die Internetseite der Karl-May-Festtage modernisiert. Scrollt man ein wenig runter, erscheinen weitere Bilder und ein kleines Video, welches sofort Lust auf die Festtage weckt. Daneben sieht man einen Text, welcher weitere Informationen zum Fest bietet.

Da die alte Website in der Darstellung und Pflege veraltet war, wurde sie von der Stadt erneuert. Das beschriebene neue Layout hat die Stadt zusammen mit dem Grafiker Stefan Voigt entwickelt, teilt Marketingverantwortliche Ina Dorn mit. Dieses und eine klare Struktur sowie ein benutzerfreundlicher Aufbau sollen das Fest als kulturelles, aber auch Western- und Familienfest repräsentieren.

So werden unter „Programm“ die vielen Aktivitäten für die jungen Westernbegeisterten, wie zum Beispiel Bogenschießen, Indianerspielplatz und Goldschürfen im Lößnitz River zusammengetragen. Außerdem erfährt man weitere Informationen zu dem diesjährigen Motto der Festtage „Helden, Träumer und Vagabunden“.

Die Nutzer finden so alle Informationen schnell auf einen Blick und können sich auch auf dem Fest über das Programm oder aktuelle Neuigkeiten informieren. Auf Mobilgeräten läuft die Website auch ohne Qualitätsverluste, teilt die Stadt mit. Natürlich informiert die Seite über die Sternenreiter, welche sich anlässlich der Festtage zu einem Camp treffen und ihre Zelte aufschlagen. Außerdem finden jedes Jahr ein Sternenritt und ein Reitturnier, bei welchem die Reiter ihre Geschicklichkeit beim Umgang mit ihrem Pferd unter Beweis stellen, statt. Außerdem gibt es verschiedene Westerncamps, wie zum Beispiel Fort Virginia oder das J.A.-Fox-Westerncamp. Die Besucher können die Camps besuchen und bei dem Leben dort hautnah dabei sein.

Eine Übersicht des Festgeländes beim Service auf der Webseite zeigt noch einmal ganz genau wo alle Camps und die anderen wichtigen Orte liegen. Auch werden die Besucher über die Eintrittspreise und andere Rundumfakten informiert.