merken
Bischofswerda

Karl-May-Spiele in diesem Jahr digital

Die Spielgemeinschaft "Gojko Mitic" aus Bischofswerda kann wegen Corona im Sommer nicht auf der Waldbühne auftreten. Doch es gibt eine Alternative.

Diesem Vorschlag würde sicher auch Namensgeber Gojko Mitic (M.) Beifall zollen: Die Karl-May-Spiele gehen in diesem Jahr ins Netz. Das Foto entstand im Jahr 2017 auf der Waldbühne Bischofswerda.
Diesem Vorschlag würde sicher auch Namensgeber Gojko Mitic (M.) Beifall zollen: Die Karl-May-Spiele gehen in diesem Jahr ins Netz. Das Foto entstand im Jahr 2017 auf der Waldbühne Bischofswerda. © SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. Das große Spiel vor 500 Zuschauern auf der ausverkauften Waldbühne bleibt der Spielgemeinschaft "Gojko Mitic" in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie versagt. Doch ganz ausfallen sollen die beliebten Karl-May-Spiele in Bischofswerda nicht. 

Wie Spielleiter Uwe Hänchen jetzt in einer Videobotschaft im sozialen Netzwerk Facebook mitteilt, plane man eine Alternative.  "Wir wollen die Verbindung mit euch natürlich halten und bereiten als kleinen Ausgleich eine digitale Spielzeit vor", sagt er. Die Freunde von Deutschlands kleinster Karl-May-Bühne mit den jüngsten Darstellern dürfen sich ab dem 5. Juli auf Überraschungen im Netz freuen.  

Anzeige
Wundermittel Bewegung
Wundermittel Bewegung

Zu langes Sitzen erhöht das Risiko für Bluthochdruck. Bewegen und dabei sparen. Um mehr zu erfahren klicken Sie hier:

Freunde der Bühne schlagen eine Spendenaktion vor

Dieser Tag ist bewusst gewählt. Am 5. Juli sollte das Karl-May-Stück "Unter Geiern - Der Geist des Llano Estacado" auf der Bühne am Schmöllner Weg seine Premiere feiern. Nun dürfen sich die Fans auf eine virtuelle Spielzeit freuen, möglicherweise verbunden mit einer Spendenaktion für das Ensemble. Entsprechende Vorschläge wurden von Freunden der Bühne bereits unterbreitet, sagt Uwe Hänchen.  

Die Spielgemeinschaft umfasst 120 Mitstreiter im Alter von fünf bis 81 Jahren auf und hinter der Bühne. 80 von ihnen sind Darsteller. Inszeniert wird das jährliche Karl-May-Stück sowohl in einer Kinderbesetzung als auch einer Besetzung von Jugendlichen und Erwachsenen. In den vergangenen Jahren zählte die jeweils über zwei Wochen gehende Spielzeit rund 12.000 Besucher. (SZ)  

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda