SZ + Löbau
Merken

Herzrasen in Großschweidnitz

Nach der Flut in Westdeutschland: Was bringt der teure Hochwasserschutz hier vor Ort? Großschweidnitz weiß das inzwischen - dank eines heftigen Unwetters.

Von Anja Beutler
 3 Min.
Teilen
Folgen
Hochwasserschutz braucht einen langen Atem, weiß Großschweidnitz' Bürgermeister Jons Anders. Diese Brücke in Kleinschweidnitz nach der 2010er Flut hochwassersicher wieder aufzubauen, war bürokratisch aufwendiger, als gedacht.
Hochwasserschutz braucht einen langen Atem, weiß Großschweidnitz' Bürgermeister Jons Anders. Diese Brücke in Kleinschweidnitz nach der 2010er Flut hochwassersicher wieder aufzubauen, war bürokratisch aufwendiger, als gedacht. © Archivbild: Rafael Sampedro
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!