SZ + Riesa
Merken

Hätte das Ausmaß des Brands in der Gohrischheide verhindert werden können?

Während der Waldbrand in der Gohrischheide unter Kontrolle ist, hat die Aufarbeitung des Ablaufes begonnen. Kritik gibt es an der sächsischen Einsatztaktik.

 5 Min.
Teilen
Folgen
Bedrohliche Silhouette: Am Montag stieg der Rauch des Gohrischheide-Waldbrands über dem Dorf Lichtensee (Gemeinde Wülknitz) auf. Inzwischen hat sich die Lage dort deutlich entspannt.
Bedrohliche Silhouette: Am Montag stieg der Rauch des Gohrischheide-Waldbrands über dem Dorf Lichtensee (Gemeinde Wülknitz) auf. Inzwischen hat sich die Lage dort deutlich entspannt. © Sebastian Willnow/dpa

Von Frank Claus/LR

Zeithain/Mühlberg. Hätten die rasante Ausbreitung des Feuers in der Gohrischheide an der Landesgrenze von Sachsen und Brandenburg und das Ausmaß des Brandes verhindert werden können? Eine schnelle Antwort darauf ist nicht möglich. Dazu war die Einsatzlage teilweise zu unübersichtlich, sorgten immer wieder von einer auf die andere Sekunde drehende Winde in Verbindung mit enormer Trockenheit und großer Hitze für plötzlich neue Situationen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!