SZ + Riesa
Merken

Waldbrand in Gohrischheide: Behörden ermitteln wegen Brandstiftung

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln nach dem Großbrand in der Gohrischheide gegen unbekannte Täter. Die Behörden gehen von mehreren Brandstiftungen aus.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Schadenssumme bei dem Großbrand im Landschaftsschutzgebiet Gohrischheide und Elbniederterrasse Zeithain bei Gröditz wird auf 13,5 Millionen Euro geschätzt. Nun ermittelt auch die Polizei.
Die Schadenssumme bei dem Großbrand im Landschaftsschutzgebiet Gohrischheide und Elbniederterrasse Zeithain bei Gröditz wird auf 13,5 Millionen Euro geschätzt. Nun ermittelt auch die Polizei. © Robert Michael/dpa

Dresden/Zeithain. Der Großbrand im Landschaftsschutzgebiet Gohrischheide und Elbniederterrasse Zeithain bei Gröditz ist vermutlich durch Brandstiftung ausgelöst worden. Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden ermitteln gegen bislang unbekannte Täter wegen des Verdachts der Brandstiftung in drei Fällen. Ihnen wird vorgeworfen, am Donnerstag, 23. Juni 2022, vor 15.10 Uhr an mindestens vier Stellen Heide- und Forstflächen in Brand gesetzt zu haben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!