Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Update Großenhain
Merken

Waldbrand bei Radeburg

Feuer in der Gemeinde Thiendorf. Die Flammen breiteten sich auf 4.500 Quadratmetern aus. Zum Löschen kamen auch Kameraden aus dem Kreis Bautzen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Rauch steigt aus einem Wald bei Radeburg auf.
Rauch steigt aus einem Wald bei Radeburg auf. © Robert Michael/dpa

Thiendorf. Im Landkreis Meißen ist am Dienstagmittag ein Waldbrand ausgebrochen. Nach Angaben der Rettungsleitstelle in Dresden brannte es seit Mittag am Niederteich bei Würschnitz in der Nähe des Siedlungsweges. Das Feuer brach laut Polizei aus bislang unbekannter Ursache aus, ermittelt wird aber wegen Brandstiftung. Die Flammen erfassten rund zwei Quadratkilometer des Waldes. Angaben zu Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. Einsatzleiter war der Thiendorfer Gemeindewehrleiter Michael Reiske.

Auch zwischen Brößnitz, Hirschfeld und Großthiemig brannte der Wald.
Auch zwischen Brößnitz, Hirschfeld und Großthiemig brannte der Wald. © privat

Beim Löschen seien auch Einsatzfahrzeuge aus dem Landkreis Bautzen zu Hilfe gekommen. Rund 100 Kameraden waren im Einsatz. Gegen 17.30 Uhr wird berichtet, dass die Lage unter Kontrolle ist und nur noch Nachlöscharbeiten erfolgen.

Der Waldbrand sei nicht das einzige Feuer im Kreis Meißen gewesen. Bei Riesa habe es zudem mehrere Feldbrände gegeben. Ebenso am Auer. Dort war 14.30 Uhr ein Brand gemeldet worden, es haben etwa zwei Hektar Wald rechtsseitig der S 81 gebrannt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. In den nördlichen Regionen des Freistaates galt am Dienstag die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5. (dpa/krü)