SZ + Update Dresden
Merken

Wieder Waldbetretungsverbot in Dresden

Der Regen hat die Waldbrandgefahr in Dresden nur kurz entschärft, am Mittwoch dürfen Wege nicht mehr verlassen werden. Dürfen die Waldspielplätze genutzt werden? Und dürfen Hunde in den Wald rennen? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Sandro Rahrisch
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die Wege in den Dresdner Wäldern dürfen ab Mittwoch nicht mehr verlassen werden.
Die Wege in den Dresdner Wäldern dürfen ab Mittwoch nicht mehr verlassen werden. © kairospress

Dresden. Der Regen zum Wochenstart hat für eine Entspannung in Dresdens Wäldern gesorgt. Die Brandgefahr war am Dienstag als gering eingestuft worden. Doch die Dürre ist mit einem einzigen Gewitterguss nicht beendet. Schon am Mittwoch ist die Waldbrandgefahr wieder gestiegen - auf Stufe 4, "hoch", geben der Staatsbetrieb Sachsenforst und der Deutsche Wetterdienst (DWD) an.

Damit wird das Betreten der Dresdner Wälder, unter anderem der Heide, wieder eingeschränkt. Zum städtischen Waldbetretungsverbot gibt es immer wieder Fragen. Sind davon auch die Spielplätze Albertpark und Waldpark Klotzsche betroffen? Gibt es für Radfahrer Ausnahmen? Drohen Strafen, wenn Hunde die Wege verlassen? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengefasst.

Was gilt ab Waldbrand-Gefahrenstufe 4 in den Wäldern?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!