SZ + Pirna
Merken

Tourismusverband: "Jeder Urlauber hilft jetzt der Sächsischen Schweiz"

Seit die Waldbrände im Nationalpark wüten, ist Tino Richter im Krisenmodus. Wie es den Hoteliers geht - und welchen Appell sie an Urlauber richten.

Von Katarina Gust
 5 Min.
Teilen
Folgen
Die Feuer im Nationalpark Sächsische Schweiz und das Waldbetretungsverbot haben Urlauber verschreckt. Touristiker appellieren an sie, trotzdem hier Urlaub zu machen.
Die Feuer im Nationalpark Sächsische Schweiz und das Waldbetretungsverbot haben Urlauber verschreckt. Touristiker appellieren an sie, trotzdem hier Urlaub zu machen. © Daniel Förster

Die verheerenden Feuer in den Nationalparks Sächsische und Böhmische Schweiz rund um Bad Schandau und Hřensko haben bei Urlaubern für große Verunsicherung gesorgt. Das bestätigt Tino Richter, Geschäftsführer vom Tourismusverband Sächsische Schweiz. "Wir und auch die Touristinformationen in den Kommunen erhalten seit Montag etliche Anrufe von Menschen, die in der Region Urlaub machen oder demnächst anreisen wollen", sagt er. Das Team sei nun ununterbrochen im Krisenkommunikationsmodus, wie es Richter nennt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!