SZ + Pirna
Merken

SOE: Löschen der Waldbrände kostet fast elf Millionen Euro

Noch immer werden Kosten für Einsätze bei den Waldbränden im Sommer in der Sächsischen Schweiz abgerechnet. Die Summe wurde weiter nach oben korrigiert.

Von Anja Weber
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Waldbrände in der Hinteren Sächsischen Schweiz hier fotografiert in der Nacht zum 27. Juli 2022, brachte die Einsatzkräfte personell und technisch an ihre Grenzen.
Die Waldbrände in der Hinteren Sächsischen Schweiz hier fotografiert in der Nacht zum 27. Juli 2022, brachte die Einsatzkräfte personell und technisch an ihre Grenzen. © Daniel Förster

Bis Mitte November wurden bereits Kosten über 7,2 Millionen Euro abgerechnet, die bei den Einsätzen der Waldbrände in der Sächsischen Schweiz im Sommer entstanden sind. Das Amt für Bevölkerungsschutz im Landratsamt Pirna geht nach einer aktuellen Hochrechnung mit Kosten in Höhe von 10,8 Millionen Euro aus. Das ist etwas mehr als bislang angenommen. In dieser Höhe werde auch ein entsprechender Erstattungsantrag beim sächsischen Innenministerium eingereicht. Innenminister Armin Schuster (CDU) hatte bereits Mitte September zugesichert, dass der Freistaat die Waldbrandkosten übernimmt. Den Gemeinden beziehungsweise dem Landkreis solle nur ein leistbarer Eigenanteil bleiben. Wie hoch der konkret ausfällt, darüber gibt es aktuelle noch keine Aussage aus dem Innenministerium. Erst müssten alle Anträge vorliegen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!