merken

Bautzen

Kaufland-Mitarbeiter zum Streik aufgerufen

Die Gewerkschaft verleiht ihrer Forderung nach einem deutlichen Lohnplus Nachdruck - mit einem Streik.

Die Gewerkschaft Verdi hat zum Streik aufgerufen.
Die Gewerkschaft Verdi hat zum Streik aufgerufen. © dpa/Patrick Seeger

Bautzen/Kamenz.  Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat erneut zu Warnstreiks im Einzelhandel in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen aufgerufen. In Bautzen ging der Streikaufruf bereits am Montag an die Mitarbeiter des Kauflands in Gesundbrunnen, sagte Verdi-Sekretärin Sonja Menke. Aber auch die beiden Kaufländern in Kamenz an der Windmühle in der Willy-Muhle-Straße werden in dieser Woche bestreikt. Wie viele Beschäftigten dem Aufruf zum ganztägigen Warnstreik gefolgt sind, stand am Montagnachmittag noch nicht fest. „Meist ist es so, dass am Montag sowieso weniger Beschäftigte vor Ort sind, weil Stunden vom Sonnabend abzubummeln sind“, so Sonja Menke. Auch in anderen Städten wie Görlitz, Dresden, Leipzig und Erfurt hatte Verdi zum Warnstreik aufgerufen. Insgesamt sei die Motivation der Mitarbeiter gerade in den neuen Bundesländern sehr hoch. Hier werde eine höhere Nettostundenleistung erbracht, bei schlechterer Bezahlung im Vergleich zu den alten Bundesländern. „30 Jahre nach der Wende sollte der Grund für die Benachteiligung nun endlich mal weggefallen sein“, so die Verdi-Sekretärin auf SZ-Nachfrage energisch.

Die Gewerkschaft verlangt für die 256 000 Beschäftigten im Einzelhandel in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen 7,6 Prozent mehr Lohn. Außerdem sollten die wöchentlichen Arbeitszeiten und Sonderzahlungen schrittweise an die Gepflogenheiten in den westdeutschen Bundesländern angeglichen werden. Bisher erhalten die Kaufland-Mitarbeiter beim Weihnachtsgeld im Osten 50 Prozent eines Monatsgehalts, im Westen 62,5 Prozent. Beim Urlaubsgeld sind es 50 Prozent im Westen und nur 45 Prozent im Osten. „Dafür gehen unsere Mitarbeiter in der Regel 38 Stunden in der Woche arbeiten, im Westen sind es nur 37 Stunden.“

Anzeige
Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Die Mitarbeiter sind am Dienstag um 5.30 Uhr nach Görlitz zur Streikversammlung gerufen, die bis etwa 10 Uhr andauern wird. Die Kauflandmärkte werden auch in Kamenz dennoch öffnen.(SZ/tbe)