merken

Hoyerswerda

Kein Dampfloks mehr

Pumpenhaus wird abgerissen.

© Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Der Dieseltriebwagen der Ostdeutschen Eisenbahngesellschaft Odeg braucht keinen Wasservorrat wie einst die Dampfloks. Kurz nach der vorletzten Jahrhundertwende war für diese in Hoyerswerda direkt an der Schwarzen Elster ein Pumpenhaus errichtet worden, von dem aus Flusswasser in den etwa einen Kilometer entfernten Wasserturm am Bahnhof gepumpt wurde. Mit dem Ende der Dampflokära kam das Aus für diese Wasserversorgung. Das Pumpenhaus, stillgelegt, medientechnisch getrennt und entkernt, blieb stehen, verfiel im Laufe der Jahrzehnte zusehens. Brandstifter gaben dem Gebäude den Rest. Jetzt wurde es abgerissen. Die Schuttmassen werden beräumt und über eine Baustraße, die zur B 97 an der Görlitzer Brücke führt, entsorgt. (red)

Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden

Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken und Tierfachgeschäfte haben für Sie weiterhin geöffnet. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.