merken

Radeberg

Kein Fasching sondern Sanierung

Die Kita Kinderland in Radeberg bekommt ein neues Dach. Bei starkem Regen läuft derzeit das Wasser ins Erdgeschoss.

Im Februar haben die Kinder der KIta Kinderland in Radeberg noch Fasching gefeiert. Demnächst kommt eine Sanierung des Hauses auf sie zu. © Thorsten Eckert

Radeberg. Die Kita Kinderland an der Pulsnitzer Straße in Radeberg wird saniert. Das geht aus einer Vorlage für den Technischen Ausschuss hervor. Danach ist das Dach undicht. Der Bitumen ist mittlerweile rissig und es bilden sich Blasen. Aufgrund der unebenen Fläche läuft das Regenwasser nicht mehr richtig ab. Bei starkem Regen bilden sich im Erdgeschoss große Pfützen. Um künftig Wasserschäden zu vermeiden, soll nach Angaben der Stadt das Flachdach zu einem Pultdach mit einer geringen Dachneigung umgebaut werden.

Auch die Fassade ist offenbar sanierungsbedürftig. Bei starkem Regen dringt ebenfalls an den Fenstern und Fensterbänken Wasser ins Haus. Aus diesem Grund sollen die Fensterbänke ausgetauscht, die Fassade gereinigt und mit einem neuen Anstrich versehen werden. Der Technische Ausschuss berät am 19. März über das Vorhaben. Die Planung soll voraussichtlich in diesem Jahr erfolgen, die Umsetzung dann im nächsten Jahr. (SZ)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Draußen vorwärts, drinnen vornüber

Rehasport ist eine gute Möglichkeit, um wieder alltagsfit zu werden.