merken
Freital

Kein Jahrmarkt in Kreischa

Der beliebte Rummel muss ausfallen. Die Hygieneauflagen dafür waren einfach zu hoch.

Schluss mit lustig: Die Gemeinde Kreischa sagt den Jahrmarkt ab.
Schluss mit lustig: Die Gemeinde Kreischa sagt den Jahrmarkt ab. © Andreas Weihs

Im vergangenen Jahr wurde noch das 250-jährige Bestehen des Kreischaer Jahrmarktes gefeiert, doch nun ist erst einmal Schluss mit lustig. Der beliebte Rummel, der immer am ersten Septemberwochenende stattfindet, fällt dieses Jahr ersatzlos aus. Das entschied die Gemeindeverwaltung gemeinsam mit den Gemeinderäten nach zweimaliger Beratung.

Der Grund liegt in den hohen Auflagen aufgrund der Corona-Pandemie. So hätte das gesamte Festwiesen-Gelände eingezäunt und alle Besucher mit Namen und Adresse registriert werden müssen. Desweiteren hätten die Stände und Fahrgeschäfte mit größerem Abstand aufgebaut und die Laufwege für Besucher als Einbahnstraßensystem festgelegt werden müssen. Auch alle Imbissstände hätten spezielle Auflagen erhalten müssen, so zum Beispiel neue Desinfektionsregeln. Größere Gruppenbildungen von mehreren Familien oder Freundeskreisen auf dem Jahrmarkt wäre unmöglich gewesen.

PPS Medical Fitness GmbH
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie

Sie wollen mehr Fitness und Gesundheit in Ihr Leben bringen? Lernen Sie die vielen Gesundheitskurse und Angebote kennen und lassen Sie sich von den umfangreichen Angeboten von PPS Medical Fitness begeistern!

"Damit wäre das gesamte Ambiente des Jahrmarktes völlig umgestaltet worden", begründet Bürgermeister Frank Schöning nun die Absage. Auch der zusätzliche Aufwand wäre viel zu groß gewesen - die Gemeinde rechnete allein beim notwendigen Sicherheitspersonal mit 500 Arbeitsstunden.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Freital