merken

Kein Platz zum Ausruhen

Dem Bankrondell an der Grohmannstraße in Pirna fehlt das Holz zum Sitzen. Dies ist aber nur noch von kurzer Dauer.

© Mareike Huisinga

Pirna. Hier kann sich keiner mehr ausruhen. Dem Bankrondell an der Grohmannstraße, Ecke Kreisverkehr, fehlt das Holz zum Sitzen. Nur noch die wuchtigen Basiselemente stehen. „Das ist schon seit ein paar Wochen so“, sagt eine Passantin an diesem Mittwoch. Sie vermutet, dass die Stadtverwaltung die Hölzer über den Winter gesichert hat. Ein SZ-Facebooknutzer hingegen argwöhnt: „Hier waren Randalierer am Werk.“ Doch alles hat seine Richtigkeit, teilt Stadtsprecherin Jekaterina Nikitin mit. Die Stadt hat den Bankbelag abbauen lassen, um ihn instand setzen zu lassen. „Der Sitzbelag war leider teilweise so stark angegriffen, dass er nicht vor Ort repariert werden konnte, sondern demontiert werden musste“, erklärt die Sprecherin. Nun wird er erneuert und im Laufe der nächsten Tage wieder aufgeschraubt. (hui)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Dem Frühling entgegenlaufen

Nach dem Motto nicht länger warten, sondern starten - treffen sich am 5. Mai wieder Laufsportfreunde zum Lauf-in-den-Frühling in Freital.

Osterüberraschung