merken
Radebeul

Kein Radebeuler Spendenlauf 2020

Eigentlich sollte für Vereine Geld erlaufen werden. Nun müssen sie ihre Projekte anders finanzieren.

In diesem Jahr muss der Lauf, an dem in den letzten Jahren viele Radebeuler teilnahmen, ausfallen.
In diesem Jahr muss der Lauf, an dem in den letzten Jahren viele Radebeuler teilnahmen, ausfallen. © Archivbild: Matthias Schumann

Radebeul. Bereits zum vierten Mal sollte am 7. Juni der Radebeuler Spendenlauf im Lößnitzstadion stattfinden. Jetzt kam die Absage. „Aufgrund der Größe der Veranstaltung und aus Rücksicht auf die wirtschaftlich angespannte Lage vieler Firmen durch die Corona-Pandemie muss dieser nun leider ins nächste Jahr verschoben werden“, informiert Mathias Abraham, Leiter des Radebeuler Familienzentrums.

Nachdem der Spendenlauf bis 2018 vom Evangelischen Schulzentrum durchgeführt wurde, sollte er ab diesem Jahr eine Aktion für Vereine aus ganz Radebeul sein. Die Läuferinnen und Läufer wollten, unterstützt durch selbst gewählte Sponsoren, mit ihren Stadion-Runden Spenden für vier Radebeuler Vereine sammeln. In diesem Jahr wären der Förderverein des evangelischen Schulzentrums, der Radebeuler Handballverein, die Kinderarche sowie das Familienzentrum Radebeul im Rennen gewesen. „Durch den Wegfall der Spenden müssen die Vereine nun neue Wege für die Finanzierung ihrer Projekte wie „Gesunde Schule“ oder die Anschaffung eines Vereinsbusses suchen“, sagt Abraham. Der Bus soll im Rahmen der Initiative „Team Radebeul - Mach mit im Leben!“ vielen Trägern und Gruppen zur Verfügung stehen.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Teamgeist in Radebeul beleben

Das „Team Radebeul“ ist eine Initiative verschiedener sozialer Träger, der Stadtverwaltung und Partnern aus der Wirtschaft, die mit ihrer gemeinsamen Arbeit den Teamgeist in Radebeul neu beleben wollen. „Wenn Menschen dazugehören dürfen, gesehen werden und entsprechend ihrem Können eine sinnvolle Aufgabe erfüllen, kann Radebeul mehr und mehr zu einer lebendigen Stadt des Miteinanders werden, in der sich Menschen freundlich begegnen, schwungvoll ihre Themen gemeinsam angehen und unsere Stadtgemeinschaft zum Genuss wird“, erklärt Abraham.

Schwungvoll soll es auch mit dem Spendenlauf weitergehen. 2021 wird es einen neuen Termin geben. (SZ/nis)

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog!

Mehr zum Thema Radebeul