merken

Keine Sozialabgaben für Ferienjobs

Die "kurzfristigen Beschäftigungen" für Jugendliche oder Studenten dürfen einen bestimmten Zeitrahmen aber nicht überschreiten.

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Für manche Unternehmen ist das die Chance, junge Menschen für einen Ferienjob zu begeistern.
Die Sommerferien stehen vor der Tür. Für manche Unternehmen ist das die Chance, junge Menschen für einen Ferienjob zu begeistern. © dpa

Berlin. Jugendliche, die sich in den Ferien etwas dazuverdienen, müssen keine Beiträge zur Sozialversicherung zahlen - egal, wie viel sie verdienen. Dies gilt auch für Studenten, die zum Beispiel nur in den Semesterferien arbeiten gehen.

Ferienjobs gehören zu den sogenannten kurzfristigen Beschäftigungen. Es handelt sich dabei um Jobs, die im laufenden Jahr insgesamt nicht mehr als siebzig Arbeitstage oder drei Monate am Stück dauern.

365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Mehr zum Thema